Aktuelles, Auktion, Zucht

Oldenburgs Charming Ladies begehrt

Erfolgreiche Premiere in Vechta: Das Oldenburger Auktionsjahr 2022 ist erfolgreich gestartet. Die Oldenburger Elite-Zuchtstutenauktion war ein großer Erfolg. Elf tragende… Artikel lesen

Martina Brueske
26.02.2022 2 min lesen
Preisspitze Fair Lady v. Fürst Wilhelm – Ron William – Donnerhall. (OLD Art)

Erfolgreiche Premiere in Vechta: Das Oldenburger Auktionsjahr 2022 ist erfolgreich gestartet. Die Oldenburger Elite-Zuchtstutenauktion war ein großer Erfolg. Elf tragende Zuchtstuten wurden vor allem in renommierte Züchterställe zugeschlagen. 

Preisspitze mit 29.000 Euro wurde Fair Lady v. Fürst Wilhelm – Ron William – Donnerhall aus der Zucht von Dagmar und Hans-Werner Müller, Banzkow/Mecklenburg-Vorpommern. Fair Lady ist tragend vom Oldenburger Siegerhengst und Louisdor-Preis-Finalisten Morricone I. Die Achtjährige ist die Vollschwester des Beschälers Fair Game, der unter Pia Casper bereits siegreich in Nachwuchsprüfungen für Junioren auf M**-Niveau ist. Die Rappstute wird künftig in einem zukunftsorientierten Zuchtstall in Brandenburg Freude bereiten.

Zweite Preisspitze mit einem Zuschlag bei 23.500 Euro wurde Ennigaldi v. San Amour I – Depardieu – Feiner Stern aus der Zucht von Ulrike Finck-Deichner, Homberg/Hessen. Ennigaldi ist die Mutter der Preisspitze Marco Polo v. Marc Cain für 110.000 Euro. Aktuell ist sie tragend von einem Dressurpferdelieferanten der ersten Garde Vitalis. Die Grand Dame wechselte an einen Oldenburger Stammkunden und erstklassigen Erfolgszüchter aus dem Osten Deutschlands.

Teuerste Stute des Springpferdezuchtverbandes Oldenburg-International mit 16.000 Euro wurde Reica v. Cornet Obolensky – Landor S – Contender aus der Zucht des Zuchthofs Broxtermann, Wardenburg/Niedersachsen. Die vierjährige Cornet Obolensky-Stute ist tragend

vom siebenjährigen Nachwuchsstar Dourkhan Hero Z, siegreich in Youngster Touren unter Christian Ahlmann. Aus dem Stamm kommen die 1.60 m-erfolgreichen Lady Pilox v. Lord Pezi/Amre Hamcho, SYR, 1.60 m, Lissabon v. Lordanos/Mandy Johnstone, RSA, 1.60 m, sowie die gekörten Cavall Ask v. Calido I und Seidon v. Sion. Reica wird künftig in einem renommierten Springstall in der Schweiz Oldenburger Fohlen zur Welt bringen. 

Die 1. Oldenburger Elite-Zuchtstutenauktion des Oldenburger Verbandes war ein fulminanter Auftakt des Oldenburger Auktionsjahrs und glänzte mit einem Durchschnittspreis von rund 16.000 Euro und einem Umsatz von 173.000 Euro.

Bitte finden Sie hier die Preisliste der 1. Oldenburger Elite-Zuchtstutenauktion: https://oldenburger-pferde.com/upload/News/Auktion/Preisliste_Zuchtstutenauktion_25.02.22.pdf

Möchten auch Sie sich einen Oldenburger Zukunftsstar sichern, dann schauen Sie in unsere aktuelle Kollektion der 96. Oldenburger Frühjahrs Elite-Auktion am 2. April. Die Kollektion begeistert mit erstklassigen Dressur- und Springpferde sowie einigen Kandidaten der Oldenburger Sattelkörung: https://auktion.oldenburger-pferde.com/de/objekte/au-18/96_fruehjahrs_elite-auktion_2022_mit_11_sattelkoerung?Lstatus=1&pagesize=96&oldpagesize=24