Aktuelles, Dressur

Oatley und Scholz setzen Zeichen beim CDI Verden

Verden –  Mit den Siegen von Emma Kanerva (Finnland), Carina Scholz (Sassenberg) und Kristy Oatley (Australien) endete das CDI Verden,… Artikel lesen

Martina Brueske
09.05.2021 2 min lesen
Carina Scholz und Tarantino im Grand Prix Special in Verden. (Foto: I. Waechter)

Verden –  Mit den Siegen von Emma Kanerva (Finnland), Carina Scholz (Sassenberg) und Kristy Oatley (Australien) endete das CDI Verden, die Turnierpremiere des RV Aller-Weser, der pVerd Event GmbH und der ESCON-Marketing auf dem Gelände an der Lindhooper Straße in Verden. Für Kristy Oatley, die in den vergangenen Monaten auch als Trainerin ihrer Tochter Rose, u.a. bei den Europameisterschaften der Ponyreiter aufregende Tage erlebte, war der Start mit Du Soleil eine willkommene Rückkehr in den Sport. Die typische Aufregung mit Kindern im Sport hat Carina Scholz noch vor sich. Die Kaderreiterin wurde erst vor wenigen Monaten Mutter.

Emma Kanerva setzte mit Eye Catcher “die Strategie” des Vortages fort. nach der Intermediaire II gewann die in Stade lebende Finnin auch den Kurz-Grand Prix im Preis der Friedrich Vorwerk SE & Co. KG. Die Weltcupreiterin und der smarte Fuchs glänzten durch eine souveräne Vorstellung. 

Gleich danach schlug die Stunde von Carina Scholz. Sie ist Kadermitglied – das verpflichtet und sorgt für reichlich Motivation. Die Babypause haben Pferd und Reiterin offenkundig gut verkraftet. Mit 75,04 Prozent meldeten sich die Dressurreiterin und der 14 Jahre alte Hannoveraner Wallach zurück auf der internationalen Turnierbühne im Grand Prix Special – Preis von Madeleine Winter-Schulze. Damit setzte sich Scholz vor Therese Nilshagen und Dante Weltino und Emma Kanerva und Greek Air in der klassischen Prüfung an die Spitze. Nilshagen und Scholz tauschten praktisch die Plätze – im Grand Prix hatte die Schwedin noch die Nase vorn.

Den Schlusspunkt setzte die Grand Prix Kür im Preis der Blankennagel GmbH. Hier konnte Kristy Oatley ihr Olympiapferd Du Soleil “tanzen” lassen. Der großrahmige Hannoveraner Fuchs bescherte seiner Reiterin bereits reihenweise internationale Erfolge und inzwischen sitzt auch “Rosie”, die Tochter der Dressurreiterin immer öfter im Sattel des inzwischen 17 Jahre alten Du Soleil. Der hat übrigens einen Spitznamen – Düse….