Aktuelles, Springen

Neue Springserie für Ponyreiter*innen startet im April – Horst-Gebers-Stiftung unterstützt bundesweite Ponytour

Warendorf (fn-press). Die Horst-Gebers-Stiftung baut ihre Unterstützung für den deutschen Nachwuchs im Springsattel aus. Im April fällt der Startschuss für… Artikel lesen

Martina Brueske
31.03.2022 2 min lesen
Logo Horst Gebers Stiftung

Warendorf (fn-press). Die Horst-Gebers-Stiftung baut ihre Unterstützung für den deutschen Nachwuchs im Springsattel aus. Im April fällt der Startschuss für eine neue Springserie für Ponyreiterinnen und –reiter U15. Über acht Qualifikationen führt der Weg die jungen Talente zum Finale im Rahmen der Deutschen Jugendmeisterschaften Springen in Verden.

Nachwuchstalente im Ponysport zu fördern, an den Leistungssport heranzuführen und ein attraktives Saisonziel zu schaffen, ist das Ziel der bundesweiten Ponytour, unterstützt von der Horst-Gebers-Stiftung. Zur Tour gehören zwei Prüfungen pro Qualifikation, das heißt eine Einlaufprüfung und die entscheidende Finalqualifikation. Geritten werden zunächst ein Springen der Klasse A* (Fehler/Zeit) und in der Finalqualifikation ein Springen der Klasse A** mit steigenden Anforderungen. Die drei Erstplatzierten der Finalqualifikation haben das Ticket für die Finalteilnahme in der Tasche. Sollte es beim ersten Anlauf nicht klappen, kein Problem: Die Qualifikationen sind bundesweit geöffnet und U15-Reiterinnen und -Reiter können an mehreren Qualifikationen teilnehmen.

Starberechtigt sind Talente U15 (Jahrgang 2007 und jünger) aus den Leistungsklassen 4 und 5, die mindestens in Springen der Klasse A, jedoch nicht in der Klasse M platziert sind.

Im Rahmen spannender Veranstaltungen, bei denen sich die jungen Talente sicherlich Einiges von erfahrenen Ponypaaren abschauen können, finden folgende Qualitfikationen statt.

• 12.-15.05.: Karlsfeld/BAY
• 25.-26.06.: Ascheberg/WEF
• 01.-03.07.: Neustadt-Dosse/BBG
• 22.-24.07.: Darmstadt/HES
• 22.-24.07.: Süderbrarup/SHO
• 28.-31.07.: Immenhöfe/BAW („Fest der Pferde“)
• 06.-07.08.: Aachen/RHL („Tag des Ponysports“ in der Aachener Soers)
• 17.-21.08.: Hagen a.T.W./WES

Das Finale der bundesweiten Ponytour ist im Rahmen der Deutschen Jugendmeisterschaften vom 16. bis 18. September in Verden geplant. Dort dürfen die 25 besten Paare der Qualifikationsturniere antreten. Die Finalisten erwarten ein A**-Springen sowie ein L-Springen zum Abschluss. Das beste Paar des Finalspringens in Verden darf sich „Sieger der Bundesweiten Horst Gebers-Ponytour“ nennen.

Weitere Informationen gibt es hier.