Aktuelles, Bodenarbeit, Produkte / Tipps

Neu im FNverlag: „Die Kunst der feinen Signale“

Warendorf (fn-press). Unterricht und Training sind in den meisten Bundesländern zumindest im Freien wieder erlaubt. Da kommt das neue Buch… Artikel lesen

Martina Brueske
24.05.2020 1 min lesen
FN Logo

Warendorf (fn-press). Unterricht und Training sind in den meisten Bundesländern zumindest im Freien wieder erlaubt. Da kommt das neue Buch aus dem FNverlag gerade passend. Dr. Claudia Münch, Mitglied des Arbeitskreises Bodenarbeit der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN), beschreibt in ihrem jüngsten Werk, wie sich Pferde durch kaum sichtbare Signale bewegen, halten und seitlich verschieben lassen.

Ob Freizeitreiter oder Turnierreiter – immer mehr nutzen ihre Methode, um die Pferde stressfrei am Boden auszubilden. Mit ihrer Art der Ausbildung – vom Führtraining bis zur Voraussetzung für die Seitengänge – hat Dr. Claudia Münch in kurzer Zeit viele Anhänger in der deutschen Pferdeszene gefunden. Ihr Schwerpunkt liegt darauf, ein Gefühl für die richtige Dosierung und das korrekte Timing der Hilfen zu finden, bis nur noch feinste Signale notwendig sind und selbst anspruchsvolle Lektionen wie Traversalen ohne Gebiss, Zügel oder Gerte an der Hand gelingen. Das Buch „Die Kunst der feinen Signale: Ausbildung am Boden“ ist als Leitfaden für die Praxis konzipiert. Alle Lektionen sind detailliert beschrieben und bieten auch Lösungen für mögliche Probleme. QR-Codes im Buch führen zu kurzen Videos, in denen das Geschriebene im Bewegtbild verdeutlicht wird. Das Buch eignet sich daher auch bestens zur Vorbereitung auf das FN-Abzeichen Bodenarbeit, an dessen Inhalten die Autorin mitgearbeitet hat.

Die Kunst der feinen Signale: Ausbildung am Boden“ kostet 25 Euro und ist erhältlich im Buchhandel, in Reitsportfachgeschäften und direkt beim FNverlag in Warendorf, Telefon 02581/6362-154 oder -254, E-Mail vertrieb-fnverlag@fn-dokr.de oder Internet www.fnverlag.de.

Themen in diesem Artikel