Aktuelles

München: Isabell Werth gewinnt Grand Prix Special Louisdor-Preis für Dilenzio und Ursula Wagner

München (fn-press). Mit dem für den erst zehnjährigen Westfalen Emilio (v. Ehrenpreis) persönlichen Bestergebnis von 80,98 Prozent siegte Isabell Werth… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
08.05.2016 2 min lesen

München (fn-press). Mit dem für den erst zehnjährigen Westfalen Emilio (v. Ehrenpreis) persönlichen Bestergebnis von 80,98 Prozent siegte Isabell Werth (Rheinberg) im Grand Prix Special der Fünf-Sterne-Tour beim Internationalen Spring- und Dressurturnier in München. Die 46-Jährige bewies damit beeindruckend, dass auch nach dem gesundheitlich bedingten Ausfall ihrer beiden Spitzenpferde Don Johnson FRH und Bella Rose mit ihr im Hinblick auf einen möglichen Start bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro zu rechnen ist.

Platz zwei ging an die Warendorferin Carola Koppelmann, die mit Deveraux B 74,471 Prozent erzielte. Dritte wurde die Schweizerin Marcela Krinke Susmelj mit Smejers Molberg (73,294 Prozent). Drittbeste Deutsche auf Platz sechs war Victoria Michalke (Isen) mit Wasabi OLD (61,235 Prozent).

Den Louisdor-Preis für Nachwuchspferde auf Grand Prix-Niveau gewann der Oldenburger Dilenzio (v. Duino). Mit Ursula Wagner (Aßling) im Sattel kam der Neunjährige auf 71,744 Prozent. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Fabienne Lütkemeier (Paderborn) mit Fiero (69,721 Prozent) und Michael Klimke (Münster) mit Djamba Djokiba (68,628 Prozent). Mit Harmony´s Depardieu belegte Klimke zudem Platz vier (68,04 Prozent).

Den Grand Prix der Fünf-Sterne-Tour am Freitag sicherte sich Dorothee Schneider (Framersheim). Mit ihrem zehnjährigen Hannoveraner Showtime (v. Sandro Hit) erzielte sie 77,52 Prozent und verwies damit Beatriz Ferrer-Salat (Spanien), die mit dem Westfalen Delgado (v. De Niro) auf 76,76 Prozent kam, auf den zweiten Platz. Ganz dicht dahinter folgten Isabell Werth und Emilio mit 76,46 Prozent auf Platz drei. Als drittbeste Deutsche landete Jessica von Bredow-Werndl (Aubenhausen) mit Zaire BB mit 74,10 Prozent auf Platz vier. Dafür durfte sich die 30-Jährige im Grand Prix der Drei-Sterne-Tour mit Unee BB mit 76,137 Prozent über den Sieg freuen. Zweite wurde hier Dorothee Schneider mit dem Hannoveraner Fohlenhofs Rock´n Roll (v. Rubin Royal) mit 70,176 Prozent. TH

 Quelle: fn-press