Aktuelles, Zucht

Maximilian Graf von Merveldt wird 90

Vechta (fn-press). Am 16. April feiert Maximilian Graf von Merveldt aus Vechta, Ehrenpräsident des Oldenburger Pferdezuchtverbandes und von 1981 bis… Artikel lesen

Martina Brueske
24.03.2022 1 min lesen
Geburtstag

Vechta (fn-press). Am 16. April feiert Maximilian Graf von Merveldt aus Vechta, Ehrenpräsident des Oldenburger Pferdezuchtverbandes und von 1981 bis 1993 Mitglied im Vorstand Zucht der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN), seinen 90. Geburtstag.

Maximilian Graf von Merveldt wuchs auf Gut Füchtel auf, dessen Schwerpunkt bis in die 50er Jahre auf der Rinder- und Milchviehhaltung und Forstwirtschaft lag. Dann übernahm er den Betrieb und mit ihm kam 1956 das erste Pferd in den Stall. Im selben Jahr wurde er in die Vorstände der Pferdevereinigung für Pferdeleistungswesen und der Landesreitschule Vechta gewählt. Von 1969 bis 1972 war er im Verbandsausschuss der Züchter des Oldenburger Pferdes tätig und wurde 1972 schließlich zum Präsidenten des Verbandes gewählt. Dieses Amt hatte er bis 1991 inne, in einer Zeit, die durch den Umzüchtungsprozess des Oldenburger Pferdes vom einstigen Wagenpferd zum Reitpferd geprägt war. Über mehrere Jahre hinweg war Graf von Merveldt auch Vorsitzender der Landesreit- und Fahrschule Vechta. Für seine besonderen Verdienste wurde er 1992 mit der Gustav-Rau-Medaille und 1993 mit dem Deutschen Reiterkreuz in Silber ausgezeichnet. 2012 wurde er der erste Träger der goldenen Ehrennadel mit Brillant des Oldenburger Verbandes. Darüber hinaus wurde Maximilian Graf von Merveldt, der sich auch in der Politik sowie der Land- und Fortwirtschaft ehrenamtlich engagierte, mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande und dem Staatsehrenpreis ausgezeichnet.