Aktuelles

Mannheim: Emilio Bicocchi gewinnt Badenia Philipp Weishaupt bester Deutscher im Großen Preis

Mannheim (fn-press). Die „Badenia“, traditioneller Höhepunkt und Abschluss des Internationalen Maimarkt-Turniers in Mannheim, sicherste sich der italienische Springreiter Emilio Bicocchi…. Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
10.05.2016 1 min lesen

Mannheim (fn-press). Die „Badenia“, traditioneller Höhepunkt und Abschluss des Internationalen Maimarkt-Turniers in Mannheim, sicherste sich der italienische Springreiter Emilio Bicocchi. Mit dem Holsteiner Wallach Ares (v. Ephebe For Ever) lieferte der 39-Jährige im Stechen des Großen Preises, das acht Paare des Normalumlaufs erreichen konnten, in 38,39 Sekunden den schnellsten fehlerfreien Ritt ab.

Platz zwei ging an den im westfälischen Riesenbeck lebenden Schweden Henrik von Eckermann, der mit der Stute Gotha FRH das Ziel fehlerfrei in 38,91 Sekunden passierte. Dritter Gert Jan Bruggink (Niederlande) mit Vampire mit null Strafpunkten in 40,13 Sekunden.

Bester Deutscher war von Eckermanns Kollege im Stall von Ludger Beerbaum, Philipp Weishaupt. Der Sieger der ersten Etappe der diesjährigen DKB-Riders Tour in Hagen a.T.W. zwei Wochen zuvor kam mit L.B. Convall auf Platz fünf (null Strafpunkte in 41,07 Sekunden). Aus deutscher Sicht folgten auf den Plätzen sieben und acht Marcel Marschall (Altheim) mit Utopia (null Strafpunkte in 44,08 Sekunden) und der im belgischen Mechelen lebende Daniel Deußer mit Hidalgo VG. Deußer und sein neunjähriger Hengst, die am Sonntag mit dem Championat von Mannheim die zweitwichtigste Springprüfung des Maimarkt-Turniers gewonnen hatten, zeigten in 36,58 Sekunden den schnellsten Ritt im Stechen, mussten dabei aber einen Abwurf hinnehmen. TH

Quelle: fn-press