Pferdreiter - Sitz auf!
Pferdreiter - Traumurlaub im Sattel

Aktuelles, Dressur

Louisdor-Preis: Qualifikation in Elmlohe an neuem Datum

Warendorf (fn-press). Aufgrund der Coronavirus-Pandemie können die Elmloher Reitertage in der Nähe von Cuxhaven zwar nicht in gewohnter Form stattfinden,… Artikel lesen

Martina Brueske
12.06.2020 1 min lesen
FN Logo

Warendorf (fn-press). Aufgrund der Coronavirus-Pandemie können die Elmloher Reitertage in der Nähe von Cuxhaven zwar nicht in gewohnter Form stattfinden, nun hat der Veranstalter aber glücklicherweise grünes Licht für eine „Corona-konforme“ Version bekommen – mit Hygiene-Konzept, aber ohne Zuschauer. Somit kann dort auch – unter dem Vorbehalt, dass sich die Virus-Lage nicht wieder verschlechtert – eine Qualifikation für das Finale des Louisdor-Preises stattfinden, so wie es zu Beginn des Jahres vorgesehen war. Neues Datum des Turniers ist 21. bis 23. August, also drei Wochen später als ursprünglich geplant.

Damit macht die renommierte Serie für Nachwuchs-Grand-Prix-Pferde auch in diesem speziellen Jahr an sechs Stationen Halt. Pro Turnier qualifizieren sich die zwei bestplatzierten Paare für das Finale, das im Rahmen des Internationalen Festhallen-Reitturniers in Frankfurt stattfinden wird (17. bis 20. Dezember). Die Serie wird ermöglicht durch die Liselott und Klaus Rheinberger Stiftung.

Die Stationen des Louisdor-Preises 2020:

  • Hagen a.T.W. (4. bis 7. Juni) – qualifiziert: Denoix PCH (Hubertus Schmidt), Gino (Holga Finken)
  • Bettenrode (8. bis 12. Juli)
  • Verden (5. bis 9. August)
  • Elmlohe (21. bis 23. August)
  • Ising (4. bis 6. September)
  • Oldenburg (29. Oktober bis 1. November)
  • Finale in Frankfurt (17. bis 20. Dezember)

Mehr Informationen über den Louisdor-Preis gibt es auch unter www.pferd-aktuell.de/spitzensport/disziplinen/dressur/louisdor-preis.

Themen in diesem Artikel