Aktuelles, Dressur

Ising: Lindner gewinnt Qualifikation zum Finale des Piaff-Förderpreises

Ising (fn-press). Ann-Kathrin Lindner (Ilsfeld) reitet in diesem Jahr auf einer Welle des Erfolgs. Nachdem sie im Juni den Auftakt… Artikel lesen

Martina Brueske
07.09.2020 2 min lesen
FN Logo

Ising (fn-press). Ann-Kathrin Lindner (Ilsfeld) reitet in diesem Jahr auf einer Welle des Erfolgs. Nachdem sie im Juni den Auftakt des Piaff-Förderpreises und kurz darauf auch das EM-Sichtungsturnier in Hagen a.T.W. gewonnen hatte, feierte sie bei der U25-EM in Ungarn den bisher größten Erfolg ihrer Karriere: Sie gewann Einzel-Gold, Mannschaftssilber und Kür-Bronze – all dies mit ihrem Pferd FBW Sunfire. Während der Wallach seine wohlverdiente Pause genoss, feierte Ann-Kathrin Lindner die nächsten Siege. In Donaueschingen gewann sie kürzlich mit Flatley die beiden U25-Prüfungen. Mit dem Rheinländer-Hengst startete Lindner nun auch in Ising und gewann dort ebenfalls beide Prüfungen der nationalen U25-Serie Piaff-Förderpreis.

Bereits in der Vorbereitungsprüfung auf dem Niveau Intermediaire II führten Lindner und der 16-jährige Flatley (von Fürst Piccolo – Ehrensold) mit 71,930 Prozent das Klassement an. Knapp dahinter belegten Alexa Westendarp (Wallenhorst) und ihr Hannoveraner Wallach Der Prinz (von Diamond Hit – Davignon I) mit 71,272 Prozent Rang zwei. Westendarp gehörte mit ihrem Pferd Hicksteadt ebenfalls zur deutschen U25-Euipe, die in Ungarn Vize-Europameister wurde.
Im U25-Grand-Prix von Ising, in dem die Reiter Punkte für die Qualifikation zum Finale des Piaff-Förderpreises sammeln können, legten Lindner und Flatley noch etwas drauf und siegten mit 72,752 Prozent. Auch diesmal wurden Westendarp und Der Prinz Zweite, sie erzielten eine Wertung von 71,279 Prozent. Platz drei belegte ein weiteres Mitglied der deutschen U25-Euipe: Raphael Netz (Aubenhausen). In Ungarn hatte er mit Lacoste Einzel-Bronze gewonnen. In Ising startete er erstmals mit dem niederländischen Hengst Elastico, der mit Saskia Van Es (NED) bereits erfolgreich auf Grand-Prix-Niveau unterwegs war. Die Richter bewerteten die Vorstellung von Netz und Elastico im U25-Grand-Prix von Ising mit 70,260 Prozent.

Die letzte Qualifikationsmöglichkeit zum Finale des Piaff-Förderpreises, der von der Liselott Schindling-Stiftung zur Förderung des Dressurreitsports ermöglicht wird, ist bereits in zwei Wochen im Rahmen der Deutschen Meisterschaften der Dressurreiter in Balve (18. bis 20. September). Das Finale der Serie findet in diesem Jahr nicht wie üblich beim Weltcup-Turnier Stuttgart German Masters statt. Das Turnier wurde coronabedingt abgesagt. Das Piaff-Förderpreisfinale steigt deshalb am vierten Adventswochenende in der Frankfurter Festhalle. jbc

Alle Ergebnisse aus Ising sind hier zu finden: https://www.equi-score.de/index.php?mod=mod_gutising2020d