Aktuelles

Irland nominiert eine „Nobody“ für die olympischen Reiterspiele in Rio

Selbst für viele Insider ist der Namen Greg Broderick im internationalem Geschehen relativ unbekannt. Gut, der junge Mann hat in… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
08.06.2016 1 min lesen

Selbst für viele Insider ist der Namen Greg Broderick im internationalem Geschehen relativ unbekannt. Gut, der junge Mann hat in St. Gallen im Nationenpreis zweimal eine Nullrunde hingelegt undwar auch im Grand Prix fehlerfrei, aber rechtfertigt dies eine Nominierung für die olympischen Spiel in Rio. Greg Broderick mag im Moment mit seinem Pferd  in Topform sein, aber die Fachwelt sieht wohl drei andere Reiter als Favoriten für Rio. –

Bertram Allen und Molly Malone
– Denis Lynch und Allstar
– Cian O’Connor und Good Luck

Diese drei Paare glänzten nicht nur in den vergangenen Monaten mit Topergebnissen – sie  befinden sich in der Weltrangliste auf  folgenden Plätzen:  Allen Platz 10,  Lynch 32 und O´Connor 58. Der 30-jährige Greg Broderick ist momentan als Nummer 252 der Welt gelistet.

Chef d’Equipe Robert Splaine setzt für Rio aber auf Greg Broderick und dessen zehnjährigen Irish Sport Horse Wallach MHS Going Global. Zugegeben Splaine ist ein toller Fachmann aber ob diese Entscheidung die Richtige war….und wenn Broderick und sein Pferd jetzt schon in Topform ist…dann hoffentlich auch noch bei den Spielen…..egal wie gut sich Broderick  bei den letzten Events gezeigt hat. Die anderen hatten auch ihren Erfolg in der Zeit und haben nicht geschlafen….