Pferdreiter - Sitz auf!
Pferdreiter - Traumurlaub im Sattel

Aktuelles, Zucht

Internationales Ponymessen: Neuer Termin Ende März

Warendorf (fn-press). Für Ponys, die neu in die FEI-Datenbank aufgenommen werden sollen, gelten seit Beginn des Jahres neue Regeln zum… Artikel lesen

Martina Brueske
11.03.2020 7 min lesen
FN Logo

Warendorf (fn-press). Für Ponys, die neu in die FEI-Datenbank aufgenommen werden sollen, gelten seit Beginn des Jahres neue Regeln zum Messen. Alle Ponys, die neu FEI-registriert werden sollen oder einen FEI Pass bekommen, müssen sich vor ihrem ersten internationalen Start einer offiziellen internationalen Messung durch zwei FEI-Tierärzte unterziehen. Der erste Messtermin steht fest: Samstag und Sonntag, 28. und 29. März 2020, in Warendorf am Gelände des DOKR am Bundesstützpunkt in Warendorf.

Die neuen Regeln zum Pony-Messen betreffen nur Ponys, die international starten. Die nationalen Regeln zum Messen bleiben bestehen. Die Anmeldungen für den Messtermin in Warendorf können über Nennung-Online erfolgen. Alle wichtigen Fragen und Antworten zum FEI-Messen nachstehend. Der zweite Termin wird am 28. März ab 9 Uhr am Bundesstützpunkt in Warendorf stattfinden. Wenn es aufgrund der Vielzahl der Ponys nötig ist, wird auch der 29. März hinzugezogen. Ebenfalls wird noch ein Termin am 3. August in Warendorf angeboten.

Die FEI hat ebenfalls eine Infoseite zum Ponymessen eingerichtet. Hier werden auch die Messtermine der anderen Nationen bekannt gegeben, sofern diese feststehen. Eine Teilnahme an einer FEI Messung im Ausland ist für deutsche Ponys ebenfalls zulässig. https://inside.fei.org/fei/your-role/veterinarians/welfare/pony-measuring.


FAQ zum neuen FEI-Ponymess-System

Ab wann gilt das neue Ponymess-System der FEI?
Ab 01.01.2020.

Gibt es eine Übergangsfrist?
Ja, diese ist bis zum 31.12.2022 vorgesehen und gilt nur für Ponys, die in 2019 oder vorher schon mal bei der FEI registriert waren oder einen FEI-Pass aus 2019 oder vorher haben. Innerhalb dieser Frist können die o. g. Ponys vorerst weiterhin ohne Vorstellung zu einem Messtermin international starten.

Welche Ponys müssen gemessen werden?
Alle Ponys, die ab dem 01.01.2020 neu in die FEI-Datenbank (FEI-Registrierung/FEI-Pass) aufgenommen werden sollen, unabhängig von ihrem Alter, müssen vor ihrem ersten internationalen Start nach den neuen FEI-Regeln gemessen werden. Ponys, die in 2019 oder vorher FEI registriert waren/ einen FEI-Pass hatten und deren FEIRegistrierung
verlängert werden soll, können zurzeit ohne FEI-Messung weiter international starten, müssen jedoch innerhalb der Übergangsfrist (bis Ende 2022) gemessen werden, damit sie ab 01.01.2023 weiter international starten dürfen.

Müssen Ponys, die in internationalen Para-Prüfungen (Dressur und Fahren) starten auch gemessen werden, um international zu starten?
Nein, diese Ponys werden international mit Großpferden gleichgestellt und müssen somit keine Messung vorweisen.

Was ist, wenn mein Pony bereits in 2019 oder vorher schon mal FEI registriert war? Benötigt dieses Pony ebenfalls eine Messung, um in 2020 international starten zu können?
Nein, alle Ponys, die 2019 oder früher schon eine FEI-Registrierung und/oder einen FEI-Pass hatten, benötigen bis 01.01.2023 noch nicht zwingend eine Messung, um weiter zu starten. Es wird jedoch empfohlen, schon jetzt an einem geeigneten Messtermin teilzunehmen, um nach der Übergangsfrist (bis 31.12.2022) weiter international starten zu können.

Wie lange muss ein Pony gemessen werden?
Gemessen werden müssen grundsätzlich alle Ponys jährlich bis zu einem Alter von einschließlich 8 Jahren, danach erhält das Pony ein „Lifetime Certificate“ von der FEI, so dass danach keine Nachmessung mehr nötig ist.

Muss ich das Lifetime Certificate für mein Pony selbst beantragen oder bekomme ich dies automatisch?
Die FEI wird der FN eine Liste zur Verfügung stellen, welche Ponys ein solches Certificate bekommen. Über die Aus- und Zustellung der Zertifikate gibt es seitens der FEI noch keine Information.

Wann bekommt ein Pony ein „Lifetime Certificate“ und muss danach nicht mehr gemessen werden?
Ponys, die in den Jahren 2017, 2018, 2019 auf einer internationalen Veranstaltung oder auf den Pony-Europameisterschaften von zwei FEI-Tierärzten nachgemessen wurden, bekommen unabhängig von ihrem Alter ein sogenanntes „Lifetime Certificate“. Ponys, die im Alter von 8 Jahren oder älter bei einer FEI Measuring Session eingemessen wurden, bekommen ebenfalls ein Lifetime Certificate.

Wenn mein Pony jetzt 6 oder 7 Jahre alt ist und auf einem internationalen Turnier nachgemessen wird, bekommt es dann auch direkt ein Lifetime Certificate?
Nein, diese Ponys erhalten ein FEI Interim Measuring Certificate (Übergangszertifikat), welches 15 Monate gültig ist. Diese Ponys müssen jährlich weiterhin bis einschließlich achtjährig bei einer FEI Measuring Session gemessen werden.

Brauchen Ponys, die schon mal auf einer Europameisterschaft gemessen wurden, auch eine jährliche Messung?
Alle Ponys, welche in der Zeit zwischen 2017 und 2019 auf einer Europameisterschaft oder
einem anderen internationalen Turnier nachgemessen wurden, bekommen direkt ein „Lifetime
Certificate“ und benötigen keine weitere Messung mehr, egal, wie alt sie sind.

Wie groß darf ein Pony bei einer FEI Measuring Session (Offizieller Messtermin) sein?
Ein Pony darf bei der Messung für die FEI-Registrierung ohne Eisen 148 cm groß sein. Sollten Eisen vorhanden sein, darf es 149 cm groß sein. Ein Pony, welches zwischen 148,1 – 148,9 cm gemessen wird, wird auf 148 cm abgerundet, eine Messung zwischen 149,1 – 149,9 wird auf 149 cm abgerundet.

Gibt es weiterhin eine Toleranzgrenze für das maximale Ponymaß bei einer offiziellen Messung auf einer internationalen Veranstaltung?
Ja, diese liegt bei 150 cm ohne Eisen und bei 151,0 cm mit Eisen.
Diese gilt nur bei Vor-Ort-Messungen auf folgenden Veranstaltungen in 2020 – 2022:
– FEI European Pony Championships
– FEI Jumping Nations‘ Cup Youth Final (Ponies)
– FEI Jumping Ponies Trophy Final

Wer führt die Messung während einer FEI Measuring Session durch?
Die Messtermine werden durch die jeweilige FN organisiert und durchgeführt. Hierzu kommen zwei „FEI Measuring Veterinarians“, die von der FEI bestimmt werden, zum jeweiligen Ort der Messung. Die Messung in Deutschland darf nicht durch deutsche Tierärzte durchgeführt werden, ebenso sind keine Tierärzte zugelassen, welche die gleiche Nationalität haben wie die Besitzer der Ponys. Die Namen der jeweiligen Tierärzte, welche die Messung durchführen, werden im Vorfeld streng geheim gehalten.

Welche Voraussetzungen muss ein Pony erfüllen, um gemessen zu werden?
– Das Pony befindet sich in einem guten Allgemeinzustand.
– Die Hufe haben eine ausreichende Länge, sind nicht schmerzhaft und der Beschlag ist
in einem turniertauglichen Zustand.
– Das Pony zeigt keine Fühligkeit oder Lahmheit (alle Ponys werden vor der Messung
vorgetrabt!).
– Es liegen keine Veränderungen am Widerrist vor.
– Das Pony zeigt weder durch intensive Arbeit hervorgerufenes starkes Schwitzen noch
eine deutlich erhöhte Atemfrequenz.
– Das Pony steht während der Messung ruhig, in einer natürlichen Haltung und mit
lockerem Zügel. Alle vier Gliedmaßen sind gleichmäßig belastet und die Röhrbeine
zeigen vertikal zum Boden.
– Dem Pony wurden keine im Wettkampf verbotenen Substanzen verabreicht. Es gelten
die „Anti-Doping and Controlled Medication Regulations“ der FEI,
Medikationskontrollen sind zwischen Ankunft des Ponys an der Messstation und
Abfahrt jederzeit möglich.
– Es handelt sich bei den Messterminen um offizielle Veranstaltungen, die beim Veterinäramt angemeldet werden. Tierschutzkontrollen durch Tierärzte des Veterinäramtes sind damit jederzeit möglich.
– Neben den FEI-Tierärzten, welche die Messung durchführen, sind mindestens drei Stewards anwesend, um sowohl die Vorbereitung auf die Messung als auch das Verhalten und den Umgang mit dem Pony während des Messvorgangs zu kontrollieren.

Mit welcher Ausrüstung muss mein Pony vorgestellt werden?
Das Pony muss mit einer Trense bzw. einem Halfter ausgestattet sein.

Welche Voraussetzungen braucht mein Pony, um an einer FEI Measuring Session teilzunehmen?
Ein Pony, das an der FEI Measuring Session teilnehmen soll, benötigt entweder einen FEIPass
oder mindestens eine FEI Registrierung. Bei den nationalen Pässen wird die Messung
dann auf der identification Page vermerkt.

Wie läuft eine solche Messung ab?
Das Pony wird durch zwei Tierärzte gemessen. Sollten zwei verschiedene Größen vorliegen,
zählt jeweils das kleinere Maß. Die Ponys müssen ruhig und gelassen stehen und dürfen nicht schwitzen. Für aufgeregte
Ponys ist es möglich, ein zweites Pony während der Messung hinzuzuziehen. Außerdem warten die Tierärzte einige Minuten (max. 10 Minuten), bis sich die Ponys an die Umgebung und die Gegebenheiten gewöhnt haben.

In welchem Zeitraum finden die FEI Measuring Sessions statt?
Laut Vorgaben der FEI ist die „Measuring Season“ vom 1. Januar bis 15 März des jeweiligen
Jahres. Auch danach sind aber weitere Messtermine möglich.

Wann und wo findet eine FEI Measuring Session in Deutschland statt?
Der erste Termin ist der 22. und 23. Februar in Warendorf.

Welche Kosten kommen auf die Besitzer zu?
In 2020 werden die Kosten für FEI-Messtierärzte und Stewards von der FEI übernommen, so
dass voraussichtlich nur eine geringe Gebühr für eventuelle Anlagennutzung anfallen wird.

Was passiert mit einem Pony, das die internationale Messung nicht geschafft hat, national aber eingemessen ist?
Das Pony wird als Pferd in der Datenbank der FN umgetragen und kann auch national nicht mehr an Ponyprüfungen teilnehmen. In der Datenbank der FEI wird das Pony für internationale Ponyprüfungen gesperrt.

Wo ist das Ergebnis der Messung hinterlegt?
Das Ergebnis der Messung ist im jeweiligen Profil des Ponys in der FEI Database zu sehen.

Was ist, wenn mein Pony bei der ersten Messung nicht eingemessen wurde? Gibt es die Möglichkeit, ein zweites Mal zu messen?
Ja, jedoch nicht im Rahmen der gleichen FEI Measuring Session. Das Pony wird dann zwar erst einmal für das Nennen von internationalen Turnieren blockiert und als Pferd deklariert, allerdings gibt es die Möglichkeit einer Nachmessung bei einer weiteren FEI Measuring Session.

Was ist, wenn mein Pony bei der nationalen Messung unter 1,42 m war? Muss es trotzdem jährlich bis zum Alter von 8 Jahren weiter gemessen werden, um ein Lifetime Certificate zu bekommen?
Ja. Jedes Pony, welches international an den Start gehen soll, benötigt bis einschließlich achtjährig eine Messung durch die FEI-Tierärzte.

Was ist, wenn mein Pony jetzt bei einer Messung „rausgemessen“ wird? Verfallen alle alten Erfolge, die es erreicht hat?
Nein, die Erfolge, die bis dahin als Pony erreicht wurden, behalten alle ihre Gültigkeit.

Wo finde ich alle Informationen zum Thema Ponymessen auf der Seite der FEI?
Hier können auf der Seite der FEI alle Informationen zu diesem Thema nachgelesen werden. Hier wird auch ein Kalender mit allen möglichen Messterminen auch außerhalb von Deutschland durch die FEI hinterlegt.

Ansprechpartner bei Fragen zu diesem Thema:
Nina Stegemann oder Simone Teeuwen
02581/63-62-182

Themen in diesem Artikel