Pferdreiter - Sitz auf!
Pferdreiter - Traumurlaub im Sattel

Aktuelles, Wissenswertes

Holger Heigel verstorben

Sahrendorf (fn-press). Der deutsche Vielseitigkeitssport trauert um Holger Heigel. Der ehemalige Vorsitzende des Vielseitigkeitsausschusses des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR)… Artikel lesen

Martina Brueske
28.01.2020 1 min lesen
FN Logo

Sahrendorf (fn-press). Der deutsche Vielseitigkeitssport trauert um Holger Heigel. Der ehemalige Vorsitzende des Vielseitigkeitsausschusses des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) verstarb am 19. Januar im Alter von 76 Jahren.

Holger Heigel kam in den 70er Jahren durch seine Frau Susanne zum Pferdesport und begeisterte sich vor allem für den Vielseitigkeitssport. Über Jahre hinweg unterstützte er als Mäzen und Pferdebesitzer diverse Veranstaltungen und Reiter. Insbesondere Andreas Dibowski, aber auch Claus Erhorn, Elmar Lesch und Michael Meier profitierten vom Engagement der Familie Heigel. 2009 wurde Holger Heigel, der beruflich an mehreren Akut- und Rehakrankenhäusern beteiligt war, von den Aktiven zum Vorsitzenden des DOKR-Vielseitigkeitsausschusses gewählt und stand den Aktiven in den acht Jahren seiner Amtszeit stets als Ansprechpartner für ihre Anliegen und Probleme zur Verfügung. 2010 sorgte er gemeinsam mit mehreren Unterstützern dafür, dass der damals frisch gebackene Weltmeister La Biosthetique Sam FBW auch über 2010 hinaus seinem Reiter Michael Jung zur Verfügung stand. Ein erfolgreicher Coup, der Deutschland in der Folge zu olympischen Goldmedaillen in London und Rio verhalf. Holger Heigel befasste sich zudem mit der Vermarktung der Disziplin und rief dazu unter anderem Internetplattform vielseitigkeitssport-deutschland.de ins Leben. 2017 stellte er sich nicht mehr zu Wahl, sein Nachfolger wurde Professor Dr. Jens Adolphsen. Für seine Verdienste wurde Holger Heigel 2018 mit dem Deutschen Reiterkreuz in Bronze der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) geehrt.

Themen in diesem Artikel