Aktuelles, Zucht

HLP Adelheidsdorf: Chaccotage Blue PS überzeugend – Direkter Chacco-Blue-Nachkomme erzielt bestes Ergebnis

Adelheidsdorf (fn-press). Nach den dressurbetonten Hengsten haben nun auch die springbetonten Hengste in Adelheidsdorf ihre 50-tägige Hengstleistungsprüfung abgeschlossen. 37 Junghengste… Artikel lesen

Martina Brueske
29.11.2021 2 min lesen
FN Logo

Adelheidsdorf (fn-press). Nach den dressurbetonten Hengsten haben nun auch die springbetonten Hengste in Adelheidsdorf ihre 50-tägige Hengstleistungsprüfung abgeschlossen. 37 Junghengste stellten sich dem Urteil der Bewertungskommission, das beste Zeugnis erhielt der Chacco-Blue Sohn Chaccotage Blue PS.

Für die Leistungsbereitschaft gab es die glatte 10, für Vermögen, Rittigkeit und Gesamteindruck die 9,5: Chaccotage Blue PS zeigte sich über die gesamte Zeit souverän, leistungsbereit und hatte Spaß an den ihm gestellten Aufgaben. Am Ende gab es eine gewichteten Endnote von 9,04 – das beste Ergebnis der Prüfungsgruppe. Der Oldenburger Hengst (OS) ist ein direkter Nachkomme des verstorbenen Chacco-Blue, der seit 2017 die WBFSH-Rangliste anführt und über seinen Sohn Chacoon Blue mit zwei Enkeln in dieser HLP vertreten war. Chaccothage Blue PS ist ein Sohn der mit Patrick Stühlmeyer international erfolgreichen Conthina PS (v. Conthargos) und wurde im Gestüt Lewitz geboren. Züchter Paul Schockemöhle war auch Aussteller des braunen Hengstes.

Mit etwas Abstand erzielte ein weiterer Spross des Gestüts Lewitz das zweitbeste Ergebnis. Der Sohn des Casallco mit Sportnamen Casalou PS aus einer Mutter von Balou du Rouet überzeugte ebenfalls durch sein Springvermögen (9,5). Auch die Leistungsbereitschaft und den esamteindruck beurteilte die Bewertungskommission mit „Sehr gut“ (9,0). Insgesamt errechnete sich für den braunen Oldenburger eine 8,6 als Endergebnis.

Aganix du Seigneur zum Vater hat der Westfale Agamon, der vom baden-württembergischen Haupt- und Landgestüt Marbach angemeldet wurde. Der braune Hengst wurde von Franz Becker aus Metelen aus einer Paramount-Mutter gezogen und befindet sich im Besitz von Lars Nieberg. Auch Agamon zeichnete sich durch ein sehr gutes Springvermögen (9,0) und hohe Leistungsbereitschaft (9,5) aus. Auch ihm bescheinigte die Kommission eine sehr gute Perspektive (9,0). Insgesamt gab es für ihn die Endnote 8,4.

Mit der Abschlussprüfung in Adelheidsdorf ist die HLP-Saison nahezu abgeschlossen. Die letzte 50-tägige Hengstleistungsprüfung 2021 in Schlieckau endet am 30. November. Alle Ergebnisse unter www.hengstleistungspruefung.de/pruefungen/aktuelle-ergebnisse.