Aktuelles

Future Champions: Internationale Sieger beim Auftakt der Future Champions

Future Champions Offizielles Nationenpreisturnier der Bundesrepublik Deutschland 07. bis 12. Juni 2016 • Hof Kasselmann • Hagen a.T.W. Internationale Sieger… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
07.06.2016 2 min lesen
Philip Carey (IRL) & CTS Peanuts. © Fotodesign gr. Feldhaus

Future Champions
Offizielles Nationenpreisturnier der Bundesrepublik Deutschland
07. bis 12. Juni 2016 • Hof Kasselmann • Hagen a.T.W.

Internationale Sieger beim Auftakt der Future Champions

(Hagen a.T.W.) Am Dienstagnachmittag machten die Junioren im CSIOJ Einlaufspringen – Preis der Peeden Bloodstock GmbH – einer internationalen Springprüfung nach Fehlern und Zeit, den Auftakt für fünf weitere Turniertage bei den Future Champions auf dem Hof Kasselmann in Hagen am Teutoburger Wald.

Adam Grzegorzewski (POL) & Okarino. © Fotodesign gr. Feldhaus
Adam Grzegorzewski (POL) & Okarino. © Fotodesign gr. Feldhaus

Adam Grzegorzewski aus Polen und Philip Carey aus Irland machten am Ende das Rennen in der ersten Springprüfung der Future Champions. Sie zeigten die schnellsten fehlerfreien Ritte und sicherten sich jeweils den Sieg in einer Abteilung. Insgesamt hatten sich 117 Junioren – Springreiter die im laufenden Kalenderjahr maximal ihren 18. Geburtstag feiern – eingetragen.

Adam Grzegorzewski war im Sattel des neunjährigen Okarino und in 55,90 Sekunden der Schnellste und holte sich damit Gold in der ersten Abteilung vor dem Schweizer Eduard Schmitz mit Billy Yen und dem Iren Michael Pender mit Sheikh It.  Landsmann Philip Carey absolvierte das Einlaufspringen im Sattel von CTS Peanuts und 56,82 Sekunden auf dem ersten Platz der zweiten Abteilung. Die deutschen Junioren Christoph Maack mit Ziezo Balia und Pheline Ahlmann mit Quanto Fino komplettierten die Top-Drei. Hannes Ahlmann und Philipp Houston ergatterten sich mit Dialo und Löwenherz jeweils den vierten Platz in den Abteilungen. Teike Carstensen aus Sollwitt sicherte mit Cara Mia ebenfalls Rang fünf für das Gastgeberland.

Philip Carey (IRL) & CTS Peanuts. © Fotodesign gr. Feldhaus
Philip Carey (IRL) & CTS Peanuts. © Fotodesign gr. Feldhaus

Auch die Junioren aus Polen zeigten neben dem Sieg von Grzegorzewski gute Leistungen beim Auftakt der Future Champions. Dajana Pawlicka und Monika Grundkowska belegten mit Campari und Dhaha Rang fünf und sechs in der ersten Abteilung – Kamila Rokita erreichte mit Santiago Platz sechs in der zweiten Abteilung.

In den kommenden Tagen stehen neben den Nationenpreisen für Ponyreiter, Children, Junioren und Junge Reiter in den Disziplinen Dressur und Springen weitere internationale Prüfungen für die Generation U21 und die nationalen Wettbewerbe im LVM Master der Landesverbände auf dem Programm.

Ergebnisse im Überblick:

1 CSIO J – Einlaufspringen Int. Springprüfung nach Fehlern und Zeit (1,35 m), Preis der Peden Bloodstock GmbH:
1 Abteilung: 1. Adam Grzegorzewski (Polen), Okarino, 0.00/55.90; 2. Edouard Schmitz (Schweiz), Billy Yen, 0.00/57.43; 3. Michael Pender (Irland), Sheikh It, 0.00/60.30; 4. Hannes Ahlmann (Reher), Dialo, 0.00/61.46; 5. Dajana Pawlicka (Polen), Campari, 0.00/61.97; 6. Monika Grundkowska (Polen), Dhaha, 0.00/62.90;
2 Abteilung: 1. Philip Carey (Irland), CTS Peanuts, 0.00/56.82; 2. Christoph Maack (Kirch-Mummendorf), Ziezo Balia, 0.00/60.20; 3. Pheline Ahlmann (Reher), Quanto Fino, 0.00/60.89; 4. Philip Houston (Leichlingen), Löwenherz 81, 0.00/61.66; 5. Teike Carstensen (Sollwitt), Cara Mia 85, 0.00/62.41; 6. Kamila Rokita (Polen), Santiago 7, 0.00/64.07;

Weitere Informationen, Starter- und Ergebnislisten finden Sie immer aktuell auf www.future-champions.de. Nicht live dabei? Alle Dressur- und Springprüfungen finden Sie auch im Online-Livestream bei www.ClipMyHorse.de .