Aktuelles, Fahren, Voltigieren

Finals im FEI Vaulting World Cup™ und FEI Vaulting World Cup™ gestartet

Leipzig –  Die besten Voltigierer und Gespannfahrer sind in ihre FEI World Cup™ Finals eingestiegen. Bei den eleganten Turnern zu Pferd… Artikel lesen

Martina Brueske
09.04.2022 3 min lesen
Jannika Derks und Johannes Kay gewinnen den technischen Umlauf im FEI Vaulting World Cup ™, presented by Hirmer Hospitality. Foto: Sportfotos-Lafrentz.de

Leipzig –  Die besten Voltigierer und Gespannfahrer sind in ihre FEI World Cup™ Finals eingestiegen. Bei den eleganten Turnern zu Pferd gab es zwei französische Sieger und ein deutsches Siegerpaar. Auf den Kutschböcken verwies der Niederländer Bram Chardon den Multichampion Boyd Exell (AUS) auf Platz zwei.

Mit dem technischen Umlauf sind die Finalisten des FEI Vaulting World Cup™, presented by Hirmer Hospitality, in ihren Wettbewerb gestartet. Bei den Damen lieferte Manon Moutinho (FRA) mit Saitiri das beste Ergebnis. Zweite wurde Janika Derks mit Rockemotion vor Kimberly Palmer (USA) mit Rosenstolz. In der Herrenkonkurrenz setzte sich ebenfalls ein Franzose durch: Lambert Leclezio ebenfalls mit Saitiri. Platz zwei ging an den Italiener Lorenzo Lupacchini mit Rosenstolz. Dritter wurde Vize-Weltmeister Jannik Heiland mit Rockemotion. Einen deutschen Sieg konnte das Leipziger Publikum im Pas de Deux bejubeln. Jannika Derks und Johannes Kay mit dem bereits hochbewährten Humphrey Bogart OLD lieferten einen tollen Einstieg in Leipzig: „Man merkt schon an der Atmosphäre in der Halle, dass es hier kein Standardturnier ist. Es ist etwas ganz Besonderes, hier zu sein. Und wir genießen das und freuen uns, dass wir nochmal hier einlaufen dürfen“, strahlte Johannes Kay.

Auch für das FEI Driving World Cup™ Final stand die erste Runde mit der Sparkassen-Trophy am späten Freitagabend auf dem Programm. In diesem ersten Umlauf siegte der seit ein paar Jahren schärfste Konkurrent von Multichampion Boyd Exell, der Niederländer Bram Chardon und verwies Exell auch in der Leipziger Messe auf Platz zwei. „Ich wusste, dass Boyd bei weitem die schnellste Zeit hatte“, erklärte Chardon, „also dachte ich, ich kann nur mit Glück an seine Zeit rankommen. Ich wollte auf jeden Fall auf Abstand bleiben, ich wollte auf Sicherheit gehen. Aber als sich die Pferde so gut anfühlten, habe ich sie einfach laufen lassen und sie bis zum Ende gepusht, als ich wusste, dass noch mehr drin ist. Es war fantastisch.“ Als Dritter fuhr der Belgier Dries Degrieck über die Ziellinie. Am Sonntagmittag wird sich im zweiten Umlauf dann entscheiden, wer als Champion aus dem FEI Driving World Cup™ Final, presented by Sparkasse hervorgeht.

Neben den zwei Prüfungen der FEI World Cup™ Finals gab es noch zahlreiche packende Entscheidungen in der Halle 1 der Leipziger Messe. Im IDEE KAFFEE-Preis am Freitagvormittag siegte Philipp Schulze Topphoff mit Carla vor dem Belgier Jos Verlooy mit FTS Killossery Konfusion und Mel Thijssen (NED) mit Florida Balia NL.

Blitzschnell war die junge Niederländerin Mel Thijssen dann mit Florida Balia NL noch im CG Elementum Speed-Cup unterwegs. Sie siegte vor Rene Dittmer mit Farrero. Auf Rang drei reihte sich Mario Stevens mit Botakara OLD ein.

Der PARTNER PFERD-Samstag startet mit der SPOOKS-Amateur Trophy und geht weiter mit der FUNDIS Youngster Tour. Anschließend fällt die erste Entscheidung der FEI World Cup™ Finals 2022, und zwar bei den Voltigierern. Dann steht ein weiteres PARTNER PFERD-Highlight auf dem Programm, der Große Sparkassen-Preis von Leipzig sucht einen Nachfolger für Seriensieger Christian Ahlmann. Am Abend folgt die finale Weltcup-Entscheidung in der FEI Dressage World Cup™ Kür, presented by Meggle.

Der Ticketverkauf für die PARTNER PFERD erfolgt über www.partner-pferd.de. Hier erhalten Sie auch viele weitere Infos zum Event. Derzeit sieht die Sächsische Corona-Schutzverordnung für Veranstaltungen keine Einschränkungen mehr vor. Dennoch wird das Tragen einer Maske empfohlen.
Die aktuellen Infos finden Sie hier: https://www.partner-pferd.de/de/news/ihre-sicherheit-liegt-uns-am-herzen.

FEI DRIVING WORLD CUP™ FINAL
presented by SPARKASSE
SPARKASSEN-TROPHY
1st round (CAI-W) Int. four-in-hand driving time obstacle competition

1. Bram Chardon/ NEL  135,80
2. Boyd Exell /Aus 143,35
3. Dries Degrieck / BEL 152,76
4. Geerts Glenn /BEL 156,34
5. Michael Brauchle /GER 156,94
6. Mareike Harmn /GER 163,89
7. Koos de Ronde /NEL 173,78