Aktuelles, Dressur

Festival des Dressurpferdes in Marbach vom 5. bis 8. August 2021 Ann-Kathrin Lachemann sammelt erste Punkte im Berufsreiterchampionat

Marbach, 05.08.2021 (Förderverein Marbach, Heusel). Bereits zum 17. Mal findet heuer das Festival des Dressurpferdes im Haupt- und Landgestüt Marbach… Artikel lesen

Felicitas Meyer
06.08.2021 2 min lesen
Emelie Hertwig (li.) und Clara Vetter (re.) strahlen um die Wette (Foto: Gabriele Knisel-Eberhard)

Marbach, 05.08.2021 (Förderverein Marbach, Heusel). Bereits zum 17. Mal findet heuer das Festival des Dressurpferdes im Haupt- und Landgestüt Marbach vom 5. bis 8. August statt. Zum zweiten Mal in Folge unter Corona-Bedingungen. Am frühen Morgen bahnte sich gleich eine kleine Sensation in der Marbacher Hengstparade Arena an. So hat sich keine geringere als Dorothee Schneider, frisch gebackene Mannschaftsolympiasiegerin, für den Marbacher Kurz-Grand Prix am Samstag um 13:00 Uhr und den Grand-Prix am Sonntag um 14:45 Uhr nachträglich angekündigt!

 

Der Turnierauftakt gelang währenddessen mühelos und war geprägt von den Nachwuchstalenten im und unter dem Sattel, sowie der ersten Qualifikation zum Süddeutschen Championat der Berufsreiter. Clara Vetter konnte in den Qualifikationsprüfungen zum Landesjugendcup gleich zwei Siege und einen zweiten Platz auf ihrem Konto verbuchen. Im Berufsreiterchampionat sammelte Ann-Kathrin Lachemann bereits wertvolle Punkte für das Finale. Das Haupt- und Landgestüt Marbach stellt die Sieger der beiden Reitpferdeprüfungen für 3- und 4-jährige Pferde.

 

Emelie Hertwig (RFV Bottwartal) lieferte im Sattel ihres 14-jährigen Diamond’s Rubioso souverän ab und siegte in der ersten Prüfung des Turniers, einer Dressurprüfung Kl. A*. Startberechtigt in dieser Prüfung waren Junioren bis maximal 14 Jahre. Auf Rang zwei folgte Clara Vetter (RFV Ebersbach-Musbach) im Sattel von Sandro Minka EST, vor Julia Prasser (RSC Rupertshof) auf Di Diva.

 

Nach den Großpferden durften auch die Ponys ins Viereck. Clara Vetter zeigte wiederum mit Hesselteichs Angelina einen starken Ritt und entschied damit die Pony-Dressurprüfung Kl. A* für sich. Carla Witzemann (PS-Team Winterlingen) und Mika Clausen (TV RG Gültstein) folgten mit Dora und Orkan auf den Plätzen zwei und drei.

 

Für Jugendliche unter 16 Jahre ging es weiter mit einer Dressurprüfung Kl. L*, geritten auf Trense. In der Großpferdeprüfung setzte sich wieder Clara Vetter mit Sandro Minka EST an die Spitze eines starken Teilnehmerfeldes. Mit nur zwei Punkten weniger musste sich Pia-Marie Feucht (EC Schoren-Engen) mit Great Gatsby knapp geschlagen geben. Rang drei ging an Filippa Argiriou (RC Sulzbachtal-Schönaich) im Sattel von Delgardo. Die Pony-Dressurprüfung Kl. L* hat Mila Seiderer (RC Sulzbachtal-Schönaich) für sich entschieden. Im Sattel von Cosimo verwies sie Hanna Käppler (RFV Öhringen) mit Burghoeve’s Kenzo auf den zweiten und Amelie Bertazzoni (RC Stockhausen) mit Popcorn auf den dritten Platz.

 

ZeiteinteilungMarbach2021-07-24