Aktuelles, Springen

“Fest der Pferde” in der BEMER Riders Tour – Rankingspitze Patrick Stühlmeyer ist dabei

(Donaueschingen-Immenhöfe) Etappe Nummer vier steht bevor: Die BEMER Riders Tour feiert Premiere beim “Fest der Pferde” Im RZ Frese/Immenhöfe vom… Artikel lesen

Martina Brueske
26.07.2021 3 min lesen
Patrick Stühlmeyer – hier mit Varihoka du Temple – will beim Fest der Pferde seine knappe Führung in der BEMER Riders Tour verteidigen. (Foto: Stephan Lafrentz)

(Donaueschingen-Immenhöfe) Etappe Nummer vier steht bevor: Die BEMER Riders Tour feiert Premiere beim “Fest der Pferde” Im RZ Frese/Immenhöfe vom 29.. Juli bis zum 1. August und insbesondere die Spitzenreiter des aktuellen Rankings nutzen die Chance zur Punktejagd beim internationalen Turnier in Baden-Württemberg. Patrick Stühlmeyer aus Mühlen ist jedenfalls fest entschlossen, seinen hauchdünnen Vorsprung an der Spitze des aktuellen Rankings zu verteidigen.

Der 31 Jahre alte Profi aus dem niedersächsischen Steinfeld ist Mitglied des Olympiakaders Springen und zählt somit auch zu jenen Kandidaten, die sich Hoffnungen auf die Europameisterschaften in Riesenbeck machen dürfen. Gerade mal ein einziger Punkt trennt Stühlmeyer (27 Punkte) in der BEMER Riders Tour vom Verfolger Frederic Tillmann aus Grevenbroich (26) und der traf nach seinen sehr erfolgreichen Tour-Starts beim Pferdefestival Redefin und der Pferd International München zügig die Entscheidung: “Wir fahren zum Fest der Pferde”. Mit dem aktuell Dritten des BEMER Riders Tour Rankings, Richard Vogel (Marburg) ist das Spitzentrio der laufenden Tour-Wertung bei der vierten Etappe der internationalen Serie versammelt.

Konkurrenz verspricht Spannung

Überhaupt bietet das “Fest der Pferde” im RZ Frese/ Immenhöfe beste Aussichten für spannende Entscheidungen in der BEMER Riders Tour, denn auch Bayerns Maximilian Schmid, der in München als Dritter der Wertungsprüfung in der BEMER Riders Tour glänzte, nutzt seine Chancen erneut und mit David Will (Dagobertshausen) kommt routinierte Tour-Konkurrenz. “Hoffentlich nehme ich Richard nichts weg”, schmunzelte der Springreiter aus dem Olympiakader, der gemeinsam mit Richard Vogel einen Sport- und Ausbildungsstall betreibt. Ein Gedanke, der spätestens im Parcours buchstäblich “verfliegen” wird…

Aus der Schweiz, Kolumbien, Hongkong,  Großbritannien, Frankreich, Slovenien, Österreich, Bulgarien, Luxemburg und ganz Deutschland kommen die Teilnehmer und Teilnehmerinnen zur vierten Etappe der BEMER Riders Tour und sorgen damit für einen sportlich wertvollen und schönen Treffpunkt. 

BEMER Riders Tour am Samstag und Sonntag

Die erste große Herausforderung wartet am Samstag, 31. Juli im Stadion des RZ Frese/Immenhöfe: Dann geht es ab ca. 14.00 Uhr im Championat der Stadt Donaueschingen, einem internationalen Springen mit Stechen, um die Qualifikation zur vierten Wertungsprüfung der BEMER Riders Tour. Nur die 50 besten Paare dieser Prüfung, inklusive der vorqualifizierten Reiter treten 24 Stunden später in der Wertungsprüfung an. Vorqualifiziert sind aktuell die Top-Drei – Stühlmeyer, Tillmann und Vogel – sowie grundsätzlich anwesende Reiterinnen und Reiter aus den Top-25 der Weltrangliste. In der Praxis bedeutet das: drei Startplätze sind bereits vergeben!

Der Run auf Punkte in der BEMER Riders Tour beginnt dann am Sonntag, 1. August, um ca. 15.00 Uhr im Großen Preis der Immenhöfe – Preis der Fürstlich Fürstenbergischen Brauerei Donaueschingen, der als internationales Springen mit zwei Umläufen ausgetragen wird. Dafür gilt die Regel: in den zweiten Umlauf gelangen die besten 25 Prozent des ersten Durchgangs, mindestens aber alle Nullfehler-Ritte. 

Live-Erlebnis Pferdesport

Live dabei sein können Pferdesportfans sowohl vor Ort, als auch via Livestream bei www.clipmyhorse.tv. Wer die BEMER Riders Tour und das gesamte Programm beim “Fest der Pferde” vor Ort erleben möchte, muss sich vorab als Besucher/in registrieren. Das geht einfach über die Internetseite: https://www.rz-frese.de/de/programm-2021/ Dort ist der Reservierungs-/ Registrierungslink hinterlegt. Tickets kosten 5 Euro, es gelten die aktuellen Hygienebestimmungen für Veranstaltungen unter freiem Himmel.

Das Ranking der BEMER Riders Tour nach drei von sechs Etappen:

1 Stühlmeyer,Patrick GER 27 Punkte

2 Tillmann,Frederic GER 26

3 Tebbel,Maurice GER 20

3 Vogel,Richard GER 20

3 Blum,Simone GER 20

6 Thieme,Andre GER 17

6 Schmid,Maximilian GER 17

8 Stais,Alexa RSA 16

9 Kläsener,Christopher GER 15

9 Nagel,Carsten-Otto GER 15