Fahren

Stockholm: Der Schwede Fredrik Persson sorgt beim CAI-W für eine Überraschung

In Stockholm greifen die Fahrer der Vierspänner zu den Leinen, um eine weitere Etappe des Weltcup auszutragen. Während die Niederländer… Artikel lesen

Larissa Lienig
02.12.2017 1 min lesen
Georg von Stein im Wasserhindernis in Donaueschingen. Foto: www.sportfotos-lafrentz.de

In Stockholm greifen die Fahrer der Vierspänner zu den Leinen, um eine weitere Etappe des Weltcup auszutragen. Während die Niederländer Ijsbrand Chardon und Koos de Ronde bei diesem Treffen fehlen, ist Georg von Stein mit von der Partie. Auch der Australier Boyd Exell spannt seine Pferde an.

In Stockholm gingen gestern Abend bei der Weltcup-Prüfung sechs Gespanne an den Start. Favorit war der Australier Boyd Exell, der auch die Etappe in Stuttgart für sich entscheiden konnte. Auch Georg von Stein lenkte seine Pferde mit Rasanz durch die Prüfungen, um einen der vorderen Plätze zu holen. Am Ende landete er im Mittelfeld.

Überraschend stellte sich der Schwede Fredrik Persson an die Spitze, zur großen Freude des Publikums inn Stockholm. Mit seinem Gespann schlug er Boyd Exell um fast sieben Sekunden und musste bloß fünf Fehlerpunkte einstecken. Exell auf der Zwei konnte sich mit wiederum fünf Sekunden Abstand gegen den Belgier Edouard Simonet durchsetzen. Georg von Stein platzierte sic mit seinen Pferden auf Platz vier.

Der Amerikaner Chester Weber hatte sich für das Rennen mehr vorgenommen, endete auf aber auf Platz fünf vor dem Belgier Glenn Gerti.

Ergebnisse

Quelle: Grandprix-Replay / bearbeitet von Horseweb