Fahren

Voutaz erringt Warm-up-Sieg im FEI World Cup Driving

Die Springreiter mussten sich in der Arena-A beim Jumping Mechelen heute Nachmittag einen Moment gedulden, bevor sie Wieder ran durften…. Artikel lesen

Larissa Lienig
29.12.2017 1 min lesen
Jerome Voutaz (SUI) mit Team beim Weltcup in Genf. Foto © www.sportfotos-lafrentz.de

Die Springreiter mussten sich in der Arena-A beim Jumping Mechelen heute Nachmittag einen Moment gedulden, bevor sie Wieder ran durften. Erst ging es energiereich, auf vier Rädern mit vier Pferdestärken durch die Halle. Die Vierspänner wärmten sich auf für den FEI World Cup Driving. 

Der schweizer Fahrer Jérôme Voutaz und sein Team starteten zum dramatischen Finish in 151,99 Sekunden. Er musste allerdings einige Fehler hinnehmen, wodurch sich seine Zeit auf schließlich 161,99 Sekunden summierte. Trotzdem reichte es für den Sieg in der ersten Klasse der Fahrer in Mechelen.

Amerikaner Chester Weber beendete seine Runde mit einer Gesamtzeit von 163,66 (158,66) Sekunden auf dem zweiten Platz. Das heimische Team des belgischen Fahrers Glenn Geerts brachte sich auf den dritten Platz mit einer Zeit von 164,54 Sekunden. gefolgt vom Holländer Bram Chardon und noch einem weiteren Fahrer aus den Niederlanden auf Platz fünf, Koos de Ronde

Klicken Sie hier für die Ergebnisse