Ijsbrand Chardon entscheidet Gelände für sich

Am Nachmitag ging es für die Vierspännerfahrer beim Riesenbeck International 2018 in die CAI3* Geländefahrt. Der Niederländer Ijsbrand Chardon übernimmt dort den ersten Platz mit seinem Gespann. Michael Brauchle sicherte sich den zweiten Platz vor Jérôme Voutaz aus der Schweiz.

Am Freitag in der Dressur war Chardon Dritter geworden hinter Mareike Harm auf dem Zweiten und dem Amerikaner Chester Weber, der in Führung ging.

Heute geht es in die letzte Runde, das Hindernisfahren.

Alle Ergebnisse aus Riesenbeck hier