Fahren

Fahrer Daniel Schneiders jetzt Österreicher

(Petershagen) Daniel Schneiders, einst Weltcup-Finalist der Vierspänner, tritt künftig unter der Flagge Österreichs an. Der inzwischen 36 Jahre alte Hufschmied,… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
27.12.2017 1 min lesen
Symbolbild: (Daniel Schneiders mit seinem Vierspänner bestehend aus: Cabus, Costa, Hermes und Twister, hier in Leipzig. (Foto: Stefan Lafrentz))

(Petershagen) Daniel Schneiders, einst Weltcup-Finalist der Vierspänner, tritt künftig unter der Flagge Österreichs an. Der inzwischen 36 Jahre alte Hufschmied, der vor wenigen Jahren oft gemeinsam mit Mareike Harm aus Schleswig-Holstein mit dem Australier Boyd Exell trainierte, hatte vor wenigen Jahren Meinungsverscheidenheiten mit Bundestrainer Karl-Heinz Geiger und dem Fahrausschuss der FN. U.a. soll auch das Training mit Weltmeister Boyd Exell zu Diskussionen Anlaß gegeben haben. In der Folge wurde es ruhiger um den WM- und Weltcupfahrer, der 2014 als bester deutscher Fahrer Platz zwei im Weltcup-Finale in Bordeaux belegte. Schneiders und der Ausschuss legten ihe Streitigkeiten inzwischen bei. Im Sommer 2017 unterstützte Daniel Schneiders den österreichischen Fahrer Andreas Ruschitzka bei der Europameisterschaft im schwedischen Göteborg. Dort erhielt die deutsche Vierspänner-Equipe um Bundestrainer Geiger übrigens auch Unterstützung –  von Weltmeister Boyd Exell.

Quelle: Presseservice Kerstan / Turniernews