Fahren, Turnierergebnisse

Fahren: Lars Schwitte gewinnt in Nebanice/CZE

Platz drei und vier für Michael Brauchle und Georg von Stein Nebanice/CZE (fn-press). Einmal mehr glänzten am Wochenende die deutschen… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
05.08.2019 1 min lesen
Symbolbild (Foto: pixabay)

Platz drei und vier für Michael Brauchle und Georg von Stein

Nebanice/CZE (fn-press). Einmal mehr glänzten am Wochenende die deutschen Zweispännerfahrer. Im tschechischen Nebanice stellten sie ihre derzeitige Form mit Top-Platzierungen unter Beweis.

Lars Schwitte (Stadtlohn) siegte in der Kombinierten Prüfung vor Sebastian Warneck (Potsdam). Schwitte und Warneck hatten mit der deutschen Zweispänner-Mannschaft bei der Weltmeisterschaft 2017 gemeinsam Team-Silber gewonnen. Warneck ist außerdem amierender Einzel-Vize-Weltmeister. Auf den dritten Platz schob sich der Ungar József Dobrowitz Jun.. Die nachfolgenden Plätze vier bis sechs machten die deutschen Teilnehmer unter sich aus. An vierter Stelle ging Marco Freund (Dreieich), Sohn von Fahrsport-Legende Michael Freund, auf die Ehrenrunde gefolgt von Torsten Koalick (Drebkau) auf Rang fünf und Carola Slater-Diener (Stadtroda) auf dem sechsten Platz. Für die Weltmeisterschaft der Zweispänner vom 11. bis 15. September in Drebkau im eigenen Land haben die deutschen Zweispänner einmal mehr gezeigt, dass mit ihnen zu rechnen ist.

Bei den Vierspännern fuhr Michael Brauchle (Lauchheim-Hülen) mit seinem Vierspänner auf den dritten Platz. An vierter Stelle platzierte sich Georg von Stein (Modautal). Den Sieg sicherte sich der Belgier Glenn Geerts vor Jérome Voutaz aus der Schweiz. Christine Meyer zu Hartum/FN

Themen in diesem Artikel
Jaqueline Weidlich

Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut. -Henri Cartier-Bresson