Signal Iduna Cup - 2019
Der Australier Boyd Exell in Leipzig 2017. (Foto: Stefan Lafrentz)

Boyd Exell knapp vor den Chardons

von Larissa Lienig
19. Januar 2019
19. 01
ca. 1 Minuten

Der mehrmalige Weltmeister im Fahren, Boyd Exell, sicherte sich am Freitag den Sieg im Hindernisfahren der Vierspänner zur Weltcup-Qualifikation in Leipzig. Mit 284,29 Punkten, ist es ein knapper Vorsprung des Australiers zu seinem Niederländischen Konkurrenten Bram Chardon. Dessen Vater, Ijsbrand Chardon, liegt, ebenfalls mit nur knappen Abstand auf dem dritten Platz.

Am Sonntag geht es in die Finale Runde dieser Weltcup-Etappe bei der Partner Pferd in Leipzig.

Ergebnisse

Weitere Artikel

Larissa Lienig - 
19. Februar 2019
ca. 1 Minuten
Jaqueline Weidlich - 
11. Februar 2019
ca. 1 Minuten
Marike Weber - 
12. Januar 2019
ca. 1 Minuten
Marike Weber - 
27. Dezember 2018
ca. 1 Minuten
Larissa Lienig - 
25. Dezember 2018
ca. 1 Minuten