Aktuelles

Eröffnungsfeier mit Landgestüten, Japan und Olympiasiegern

Landgestüte treffen aufgehende Sonne: Die CHIO Aachen Eröffnungsfeier am Dienstag, 14. September, wird außergewöhnlich werden. Mehr als 200 Pferde und… Artikel lesen

Martina Brueske
19.08.2021 2 min lesen
So war’s bei der letzten CHIO Aachen-Eröffnungsfeier (Foto- CHIO Aachen: Arnd Bronkhorst)

Landgestüte treffen aufgehende Sonne: Die CHIO Aachen Eröffnungsfeier am Dienstag, 14. September, wird außergewöhnlich werden. Mehr als 200 Pferde und knapp 600 Mitwirkende versprechen ein Spektakel, alles dreht sich um das diesjährige Partnerland Japan, die deutschen Landgestüte und um die große Freude, endlich wieder Live-Erlebnisse zu haben.

„Nach der Corona-Zeit freuen wir uns riesig auf echte Menschen, echte Pferde und echte Musik“ sagt Uwe Brandt. Das Herz des Pferdesports fange endlich wieder an zu schlagen, so der Regisseur der Eröffnungsfeier. Und dafür habe man eine schöne Mischung zusammengestellt mit Bildern und Eindrücken aus Japan, mit der traditionellen Reitkunst der Landgestüte und eben echter, weil Live-Musik.

Das diesjährige CHIO-Partnerland Japan wird sich auf vielfältige Weise präsentieren. Eine prächtige Kirschblüten-Installation erwartet die Besucher ebenso im Hauptstadion wie die Taiko-Drums-Gruppen „Wagaku“ und „Miyabi“. Die farbenprächtigen und dickbäuchigen Trommeln hatten in der japanischen Historie vor allem eine religiöse Bedeutung, doch längst begeistern die Trommler auch in großen Shows. Dazu kommen Tanz-Choreografien, traditionelle japanische Reiter wie die berittenen Bogenschützen „Yabusame“ und vieles mehr aus dem Partnerland Japan. Neben Japan sind es die deutschen Landgestüte, die die Eröffnungsfeier prägen werden: „Die Gestüte werden sich in ihrer ganzen Vielfalt präsentieren, unter anderem mit Sportpferden, Anspannungen und historischen Bildern“, weiß Birgit Rosenberg. Als Leiterin der CHIO Aachen-Sportabteilung ist sie auch für die Shows beim größten Reitturnier der Welt verantwortlich. Auch eine Araber-Herde kommt in die Soers, ein Höhepunkt wird sicherlich eine Quadrille mit 50 Hengsten sein. Dazu kommen viele mit Gold, Silber und Bronze dekorierte Reitsport-Olympioniken aus Tokio und am Ende der Eröffnungsfeier – ja, was dann passiert, möchte Birgit Rosenberg noch nicht verraten, nur so viel: „Es wird spektakulär werden.“

Die Eröffnungsfeier beginnt am Dienstagabend, 14. September 2021, um 20 Uhr. Tickets gibt es im CHIO Aachen Online-Ticketshop.