Aktuelles, Zucht

Erfolgreiche Teilnahme der Marbacher Stuten an der Stutenleistungsprüfung Feld in Herbertingen

Insgesamt 19 Stuten traten zur Stutenleistungsprüfung im Feld in Herbertingen an. Das Haupt- und Landgestüt Marbach stellte mit Quirine v. Quiwitino a.d…. Artikel lesen

Martina Brueske
15.09.2020 1 min lesen
Glückwünsche an das Team des Marbacher Reitkommandos von Landoberstallmeisterin Dr. Astrid von Velsen-Zerweck (rechts) und Ausbildungsleiter Rolf Eberhardt (links) (Foto: Gille-Eberhardt).

Insgesamt 19 Stuten traten zur Stutenleistungsprüfung im Feld in Herbertingen an. Das Haupt- und Landgestüt Marbach stellte mit Quirine v. Quiwitino a.d. Hauptgestütsstute Smilla v. Stanton mit einer gewichteten Endnote von 8,58 die unangefochtene Siegerin. Das Richtergremium um Dr. Gerd Sickinger und Karl-Heinz Vollmer vergaben dreimal die 9,0 für den Schritt, Galopp und die Springmanier und für das Vermögen die 9,5. Vorgestellt wurde Quirine von Pferdewirtin Theresa Mayer.

Drittbeste Stute der Dreijährigen mit einer gewichteten Endnote von 8,10 wurde die großrahmige Her Majesty v. Helium/T. a.d. Blümchen v. Bordeaux unter Servicestellenleiterin Melanie Lott. Her Majesty punktete insbesondere durch ihre hohe Rittigkeit, die ihr Fremdreiter Simon Metz mit einer glatten 9,0 bescheinigte. Her Majesty aus der Zucht von Matthias Schönenberger, Hohentengen war Riedlinger Auktionsfohlen und wurde von Landoberstallmeisterin Dr. Astrid von Velsen-Zerweck zur Verstärkung der Hauptgestütsstutenherde angekauft.

 

Die Dritte im Bunde ist die dreijährige Stute Damona v. Damon a.d. Matrix v. Metteur mit Pferdewirtin Dorothee Mesam. Damona überzeugte durch drei gute Grundgangarten, wobei die schön bergaufgesprungene Galoppade mit einer 8,5 bewertet wurde. Insgesamt beendete sie die Prüfung mit einer gewichteten Endnote von 7,68. Damona steht aktuell zum Verkauf. Ihre Vollschwester Dämonin ist bereits in die Hauptgestütsherde eingegliedert und hat ein Fohlen von  Durello bei Fuß und ist wieder tragend von Vermeer.

Themen in diesem Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.