Aktuelles, Zucht

Erfolgreiche Hannoveraner ausgezeichnet – Junge Dressur-, Spring- und Vielseitigkeitspferde erhalten Namenszusatz „FRH“

Verden. Der Hannoveraner Förderverein hat die erfolgreichsten jungen Hannoveraner und Rheinländer des vergangenen Jahres mit dem Namenszusatz „FRH“ ausgezeichnet. Dazu… Artikel lesen

Martina Brueske
01.02.2022 1 min lesen

Verden. Der Hannoveraner Förderverein hat die erfolgreichsten jungen Hannoveraner und Rheinländer des vergangenen Jahres mit dem Namenszusatz „FRH“ ausgezeichnet. Dazu gehören die beiden Vize-Weltmeister der jungen Dressurpferde, Danciero und Escamillo, und Schöne Scarlett, die im Finale des Nürnberger Burg-Pokals Zweite wurde. 20 hochklassige Dressur- und ebenso viele Springpferde sowie acht Vielseitigkeitspferde, die am Beginn einer großen Karriere stehen, werden zukünftig dem „Verein zur Förderung des Reitsports auf hannoverschen Pferden“ alle Ehre machen.

Der Förderverein wurde 1985 gegründet und hat sich mittlerweile zu einem Markenzeichen entwickelt. Zu den ersten FRH-Pferden gehören so legendäre Hannoveraner wie Isabell Werths Gigolo FRH, Hugo Simons E.T. FRH oder Thies Kaspareits Sherry FRH. Wichtigstes Ziel des FRH ist die Unterstützung aussichtsreicher Pferde und Reiter, vereint mit Züchtern, Besitzern und Sponsoren. Das Konzept wurde weiterentwickelt und soll zukünftig die besten Nachwuchspferde aus Hannover und dem Rheinland auszeichnen. Den Namenszusatz erhalten die fünfjährigen und älteren Medaillenträger der Hannoveraner Championate der Dressur-, Spring- und Geländepferde, der entsprechenden Bundeschampionate sowie die Platzierten der Weltmeisterschaften, des Finales des Nürnberger Burg-Pokals sowie des Louisdor-Preises.

Die vollständige Liste der jungen Hannoveraner und Rheinländer ist auf der Homepage des Hannoveraner Verbandes unter www.hannoveraner.com zu finden.