Aktuelles, Springen

EM Pony: Deutsche Vielseitigkeitsreiter weiter auf Silberkurs – Merle Hoffmann und Katleen auf Platz vier vor dem Springen

Strzegom/POL (fn-press). Die deutschen Pony-Vielseitigkeitsreiter bleiben auf auch nach dem Geländeritt Silberkurs. Dank dreier Geländerunden ohne Hindernisfehler trennt das deutsche… Artikel lesen

Martina Brueske
15.08.2021 1 min lesen
LOGO Strzegom

Strzegom/POL (fn-press). Die deutschen Pony-Vielseitigkeitsreiter bleiben auf auch nach dem Geländeritt Silberkurs. Dank dreier Geländerunden ohne Hindernisfehler trennt das deutsche Team keine fünf Punkte von den führenden Franzosen.

Am Abend der Geländeprüfung zeigte sich Bundestrainer Rüdiger Rau zufrieden mit seinen Reiterinnen, auch wenn der Tag zunächst nicht ganz nach Plan begann. Gleich für die erste Starterin, Ella Krüger aus Hamburg, endete die Reise mit Golden Grove Simon am vorletzten Hindernis, zwei schrägen Hecken. Diesen Ausfall machte jedoch Pita Schmid (Neumark) mit Sietlands Catrina umgehend wieder wett. Ihr gelang eine von insgesamt nur fünf kompletten Nullrunden, wodurch sie auch in der Einzelwertung vom ursprünglichen Platz 33 nach Dressur auf den neunten Rang vorrückte (34,9 Minuspunkte).

Da die deutschen Reiterinnen nur noch zu dritt waren, lautete die Ansage des Bundestrainers, auf Nummer sicher zu gehen. Merle Hoffmann (Trossingen) und Penny Lane WE, nach der Dressur bestes deutsches Paar auf Platz zwei, nahmen einige Zeitfehler in Kauf, kamen jedoch ansonsten fehlerfrei ins Ziel. Mit einem Zwischenstand von 30,6 Minuspunkten rangieren sie vor dem abschließenden Springen auf Platz vier. Ebenfalls nur mit Zeitfehlern beendete auch Schlussreiterin Maya Marie Fernandez (Weiterstadt) mit Maruto den Kurs. Sie belegt mit 35,7 Minuspunkten Platz zwölf.

Nicht ganz fehlerfrei blieben die beiden deutschen ihre EM-Geländepremiere. Amelie Nottmeier (Saerbeck) und ihre Katleen lösten auf der Strecke ein Sicherheitselement aus und kassierten dafür elf zusätzliche Strafpunkte (52,9 Minuspunkte/Platz 26). Linn Marie Schlütter aus Bocholt kassierte mit Rathcline Dream am vorletzten Hindernis einen Vorbeiläufer und rutschte damit auf Platz 28 (52,0 Minuspunkte) zurück.

Hier gibt es die Ergebnisse der Pony-EM.