Aktuelles, Fahren

Elan, Begeisterung und Schwung – Schenefelder Dressur-Opening

Schenefeld – Jung war Trumpf im Schenefelder Dressurviereck am Samstag. Die eine Siegerin vollendete am gleichen Tag das 17. Lebensjahr,… Artikel lesen

Martina Brueske
01.05.2022 4 min lesen
Mit 9,0 benotet in der Dressurpferdeprüfung Kl. L – Hannah Laser mit Va`Pensiero. (Foto: A-L Lübke)

Schenefeld – Jung war Trumpf im Schenefelder Dressurviereck am Samstag. Die eine Siegerin vollendete am gleichen Tag das 17. Lebensjahr, gewann die Dressurprüfung Kl. S* für Junioren und Junge Reiter im Preis der Familie Kleiner und heißt Marie Holtfreter.  Der andere Sieger ist gerade erst fünf Jahre alt, heißt Va` Pensiero und zaubert Zuschauern wie auch Richtern ein stetes Lächeln ins Gesicht. Dieser Sieger holte sich in Schenefeld die Tageshöchstnote und das Ticket ins Bundeschampionat der Deutschen Dressurpferde.

Dem Nachwuchs auf zwei und vier Beinen galt der Samstag hauptsächlich beim Schenefelder Saison-Opening. Allein vier Prüfungen drehten sich um Junge Talente im und unter dem Sattel. Marie Holtfreter wollte gar nicht mehr aufhören zu lächeln. Pünktlich am 17. Geburtstag gewann die Hamburgerin mit Amorio die U25-Dressur und platzierte sich mit Desert Inn auch noch an vierter Stelle. 71.40 Prozent vergaben die Richter/innen für die sehr gleichmäßige, präzise und schwungvolle Vorstellung mit dem Holsteiner Hengst Amorio von Ampere. Alles kein Zufall –  die junge Reiterin war noch vor zwei Jahren Pony-Landesmeisterin Dressur. Hinter dem Geburtstagskind reihten sich Lea Luise Nehls (Berlin)  mit Friends Forever und Anna Marieke Stahnke (Bebensee) mit Nicolai auf den Plätzen eins und zwei ein. 

“Der kleine Lord” als Lehrer

Holtfreter zählt altersmäßig gerade mal zum Juniorenbereich, trat aber in der Prüfung für die Generation U25 an, u.a. auch weil es eine S*-Dressur war.  In der Junioren/ Junge Reiter-Prüfung der Kl. M** im Preis der Bimschas & Nielsen GbR gab es übrigens ein Wiedersehen mit einem “guten Bekannten”. Hinter der Siegerin Emma Bastian aus Hamburg mit ihrem routinierten Hannoveraner Dujardin trabte Clivia-Carlotta Kleiner auf den zweiten Rang und saß dabei im Sattel eines “Dressur-Professors”. “Der kleine Lord” gehört Kristina Böckmann, ist ihr Europameisterschaftspferd und mittlerweile 16 Jahre alt. Weil das für ein Pferd ja noch kein “Alter” ist, die Besitzerin aber beruflich mehr eingespannt ist, bringt Der kleine Lord nun Clivia-Carlotta Kleiner alle Tricks eines erfahrenen Dressurpferdes nahe….  Den dritten Rang eroberte Hanna Isermann aus Poyenberg mit dem Westfalen-Wallach Franz.

Hoffnungsträger unter dem Sattel

Zweimal ging es in Schenefeld um die Qualifikation zum Bundeschampionat der Deutschen Dressurpferde und die Tageshöchstnote von 9,0 schnappte sich ein Hannoveraner Hengst, der ohnehin in “aller Munde ist”. Schwungvoll, elastisch, konzentriert und voller Arbeitseifer –  so zeigte sich der fünf Jahre alte bildhübsche Va`Pensiero mit seiner Ausbilderin Hannah Laser. Gemeinsam mit dem Seniorchef des Klosterhofes Medingen in Bad Bevensen, Burkhard Wahler, war Laser mit dem smarten Braunen nach Schenefeld gekommen, hatte auf die Einlaufprüfung am Freitag verzichtet und verbreitete mit Va`Pensiero stattdessen am Samstag gute Laune in Schenefeld.

Nicht minder interessant – der zweitplatzierte Hannoveraner Hengst Fontane von For Romance II, den Jacob Schenk (Römstedt) in Schenefeld vorstellte und der ihm selbst und Michael Schenk gehört. Der dunkelbraune Hengst zählt fraglos zur Kategorie Eyecatcher und löste mit der Note 8,0 sicher das Ticket ins Bundeschampionat. 

Das gelang bei den sechsjährigen Dressurpferden gleich vier Kandidaten. Tessa Frank (Soltau) hatte mit Maxi Karft`s Barcelo, einem Oldenburger Hengst, ebenfalls auf die Einlaufprüfung am Freitag verzichtet. Mit der Note 8,6 gelang ein sicherer Sieg und die Championatsqualifikation.. Dahinter reihte sich erneut Hannah Laser ein, diesmal mit dem Vize-Bundeschampion Damaschino FRH, der 2021 bereits Sechster in der WM der fünfjährigen Dressurpferde wurde. Die Note 8,5 genügt komfortabel, um erneut in Warendorf bei den Bundeschampionaten dabei zu sein. Mit der Note 8,0 lösten außerdem Nadine Husenbeth (Sottrum) mit First Look und Anna-Lena Kracht (Hamburg) mit Quantastica PS ihre “Fahrkarten” zum Bundeschampionat im August.

Ergebnisüberblick Schenefeld

11 Dressurprüfung Kl.S* -Amateure-, Preis der TV Movie, Ehrenpreis gegeben von Ahrens Reitsport

1. Vivien Nielsen (Wedel) auf Riggi 873.00

2. Anne Bohl (Hamburg ) auf Dreamgirl 20 862.50

3. Yasmine Schleuning (Norderstedt ) auf Uniqhors Delux 862.00

4. Franziska von Zydowitz (Krummesse) auf De la Coeur 3 855.50

5. Lilly Marleen Lesniak (Moisburg) auf Harrison 10 855.00

6. Constanze Antonia Hinrichs (Mözen) auf Royal Escoria 846.50

12 Dressurprüfung Kl.S*, U25, Preis der Familie Kleiner, Ehrenpreis gegeben vom Helenenhof Familie Schwiebert

1. Marie Holtfreter (Hamburg) auf Amorio 2 814.00

2. Lea Luise Nehls (Berlin) auf Friends Forever 2 796.50

3. Anna Marieke Stahnke (Bebensee) auf Nicolai 41 780.50

4. Marie Holtfreter (Hamburg) auf Desert Inn 777.00

5. Luka Sophia Mitterhuber (Palingen) auf Bonne Claire 757.50

6. Lilly Marleen Lesniak (Moisburg) auf Harrison 10 755.50

7. Liz Emma Peschel (Hamburg) auf Street Dancer 744.50

8. Kim Carolin Hagen (Neumünster) auf Fleur 425 739.50

13 Dressurprüfung Kl.M**, JUN/JR, Preis der Bimschas & Nielsen GbR, Ehrenpreis gegeben von Junger Kastanienhof

1. Emma Bastian (Hamburg) auf Dujardin 36 773.50

2. Clivia-Carlotta Kleiner (Hamburg) auf Der kleine Lord 16 760.00

3. Hanna Isermann (Poyenberg) auf Franz 157 751.00

4. Leni Teuteberg (Hamburg) auf Contaga 745.50

5. Vanity Laubinger (Padenstedt) auf Bakirenio 743.50

6. Antonia Brandt (Hamburg) auf Fleurance 8 733.00

 

14 Dressurpferdeprfg.Kl.L, zugl. Qualifikation Bch 5j. Pferde, Preis der Anrecht Investment

Siegerdecke gegeben von Anrecht Investment

1. Hannah Laser (Bad Bevensen ) auf Va‘ Pensiero 9.00

2. Jacob Schenk (Römstedt ) auf Fontane 36 8.00

3. Malin Weiß (Lauenburg) auf Bea 88 7.60

4. Malte Kalus (Geestland) auf Montepulciano 12 7.50

5. Maren Bentes (Wittingen) auf Blue 115 7.40

6. Sophie Henke (Lentföhrden) auf Bon Ami 38 7.30

 

15 Dressurpferdeprfg. Kl.M, zugl. Qualifikation Bch 6j. Pferde, Preis der Anrecht Investment

Siegerdecke gegeben von Anrecht Investment

1. Tessa Frank (Soltau) auf Maxi Kraft’s Barcelo 8.60

2. Hannah Laser (Bad Bevensen) auf Damaschino FRH 8.50

3. Nadine Husenbeth (Sottrum) auf First Look 4 8.00

3. Anna-Lena Kracht ( Hamburg) auf Quantastica PS 8.00

5. Sarah Waldsperger (Reinbek/HH-Wentorfer RV e.V./GER) auf Don Matteo 3 7.60

6. Malte Kalus (Geestland/RV Elmlohe-Marschkamp/GER) auf Morricona 7.10

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden