Zukunftshoffnung für Spencer Wilton

Der britische Dressurreiter Spencer Wilton hat ein neues Pferd im Stall. Seine Kunden Alex und Marcia Mouradain haben die sechsjährige Stute Santa Maria auf dem Hof Kasselmann in Hagen gekauft. Die Westfalenstute (Sandro Hit x Ehrenwort x Matcho AA) ist eine Vollschwester des internationalen Grand Prix-Pferdes St. Emilion (Dorothee Schneider, Isabel Bache). Die Braune wurde 2016 bei der PSI Auktion für 300.000€ verkauft. Sie stand im Besitz von Georg Dobelmann und qualifizierte sich 2017 unter Nicole Wego für die Bundeschampionate und belegte Platz sechs im Finale der fünfjährigen Dressurpferde in Warendorf.

Das Ehepaar Mouradain hat Santa Maria nun in Kooperation mit dem Hof Kasselmann gekauft und die Zukunftshoffnung in die Obhut ihres Trainers Spencer Wilton gegeben. „Alex‘ und Marcias Tochter Jade trainiert mit mir und eines Tages hat Alex gesagt, dass sie mir gerne ein Pferd kaufen würden. Das Geld eines anderen auszugeben ist eine große Verantwortung, die man nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte. Ich war froh, dass ich eine Stute mit tollem Stammbaum gefunden habe, die deshalb sowohl Potenzial für den großen Sport als auch für die Zucht mitbringt“, so Spencer gegenüber Eurodressage.

Santa Maria ist mittlerweile in Wiltons Stall westlich von London.  Der Dressurreiter hat noch keine Turnierpläne für die Stute, sein Ziel sind aber die Grand Prix-Prüfungen. „Der Plan ist es, sie kennen zu lernen und dann einige leichte Prüfungen zu gehen oder ein paar Klassen bei den Jungen Pferden. Es ist ein Langzeitprojekt, deshalb habe ich keien Eile. Ich mag sie wirklich gerne und kann es nicht erwarten, die Reise mit ihr zu starten“, so Wilton.

 

Quelle: eurodressage.com