Dressur

Weihegold bleibt bei Isabell Werth

Kurz nach dem gewonnen Finale des FEI World Cup Dressage gibt es weitere erfreuliche Nachrichten für die Dressurreiterin. Ihre 13-jährige… Artikel lesen

Larissa Lienig
17.04.2018 1 min lesen
Isabell Werth und Weihegold. (Stefan Lafrentz)

Kurz nach dem gewonnen Finale des FEI World Cup Dressage gibt es weitere erfreuliche Nachrichten für die Dressurreiterin. Ihre 13-jährige Spitzenstute Weihegold ist ihr bis nach den Olympischen Spielen in Tokyo, Japan, sicher, das berichtet Eurodressage.com. Werths Mäzenin Madeleine Winter-Schulze hat sich die sportlichen Rechte an der Stute von Besitzerin Christine Arns-Krogmann weiter gesichert.

Nach dem erfolgreichen Auftritt in Paris kann Weihegold vorerst eine Auszeit machen. Sie soll besamt werden. Die Embryos werden von anderen Stuten ausgetragen werden. Der passende Hengst scheint noch nicht gefunden zu sein.

Quelle: Eurodressage / St.Georg