Dressur

Von Steenken, Pferdezucht und Auktionsvorfreude – Verden International

Verden – Der Jugend gehört die Zukunft und die Jugend im Dressurstadion in Verden hat vier Beine und begeisterte mit… Artikel lesen

Marike Weber
09.08.2019 6 min lesen
Gewann den internationalen Auftakt in Verden in der Youngster-Tour – Mario Stevens mit Botakara aus familieneigener Zucht. (Foto: Rüchel)

Verden – Der Jugend gehört die Zukunft und die Jugend im Dressurstadion in Verden hat vier Beine und begeisterte mit Schwung, Frische und Eleganz. Der erste Reitsporttag bei Verden International nach der Herwart von der Decken-Schau gehörte den Reitpferden und den jungen Springpferden und geriet zum Schaulaufen für beeindruckend gute Hannoveraner. Einer der besonders herausstach war Danciero, ein dreijähriger Rapphengst von Dancier aus einer Floriscount-Mutter. Er galoppierte förmlich und praktisch zum Sieg, denn für seine Galoppade zückten die Richter sogar die Traumnote 10 – besser geht es nicht.

Stolz auf den Schüler

Es war erst sein zweites Turnier und er hat so gut mitgemacht”, verkündete Ausbilderin Eva Möller stolz. Obwohl er alles genau besah, ließ sich der Junghengst von Fahnen, Zelten und Wind nicht aus der Ruhe bringen und vertraute seiner Reiterin. Eva Möller hat einen prominenten Namen als Jungpferdeausbilderin. Züchter des smarten Hengstes ist die ZG Broers und Weber, Aurich, erworben hat Danciero im vergangenen Jahr die Hengsthaltung Schockemöhle/Hel

Verden – Der erste Sieger des Tages im Parcours in Verden am Donnerstag heißt Steenken, die erste internationale Siegerin trägt den Namen Botakara. Verden International ist mit Teilnehmern aus 12 Nationen gestartet. Den ersten internationalen Sieg holte sich jedoch ein Niedersachse: Der Deutsche Meister 2018 Mario Stevens aus Molbergen mit einem Pferd aus eigener Zucht. Und weil ihn Pferdezucht interessiert, schaut der Springreiter auch bei der Verdener Auktion für Fohlen- und Zuchtstutenauktion in der Niedersachsenhalle vorbei. „Klar schau ich da vorbei, mich interessiert Pferdezucht”, stellt Stevens mit Blick auf die Auktion am Freitag und Samstag unumwunden fest.

Echt niedersächsisch

Wenn einer schon Steenken heißt, dann muss da auch Qualität sein, könnte man meinen. Karl und Helga Jentzsch mögen das im Sinn gehabt haben, als das Züchterpaar ihr Fohlen von Hannovers Starhengst Stakkato aus einer Grannus-Mutter vor sechs Jahren Steenken nannten, nach dem einstigen Weltmeister Hartwig Steenken aus Niedersachsen. Eine Garantie liefern Namen nicht, dieser Steenken jedoch ist ein gutes Pferd. Der sechsjährige Rapphengst gewann mit Alexa Stais die Qualifikation zum Hannoveraner Springpferdechampionat. Die 22-jährige Südafrikanerin mit Wohnsitz in Morsum bei Verden ist sehr angetan von ihrem Sportpartner. „Wir haben ihn Anfang Januar gekauft”, so erinnert sich die Springreiterin, „also so lange ist er noch gar nicht bei uns. Er hat einen witzigen Charakter, ist ein lustiges Pferd, springt sehr vorsichtig und ist sehr schlau. Ich mag alles an ihm.” Eine 8,6 als Endnote bedeutete Platz eins. Rene Dittmer pilotierte Lucato Mad Jo und dann auch noch Crossover – beide aus dem Sportstall Beerbaum & Michaels-Beerbaum – auf Rang zwei und drei. Da wird man in Thedinghausen sicher nichts zu bemängeln haben.

Verden ist immer schön”

Mario Stevens muss es wissen, schon oft war der internationale Profi in Verden dabei. Und noch ein bißchen schöner wurde das Turnier mit dem Sieg in der ersten internationalen Prüfung der Youngster-Tour. Botakara – so wie die gleichnamige Stadt in Kasachstan – heißt die schwarzbraune Stute aus der Zucht von Vater Erich Stevens. Vierjährig war sie bereits Landeschampionesse bei den Nachbarn in Oldenburg und ist mit ihren sieben Jahren bereits bemerkenswert erfolgreich. Erich Stevens ist übrigens auch Züchter des zweitplatzierten Pferdes Oak Grove`s Che. In dessen Sattel saß allerdings Harm Lahde aus Blender. Platz drei ging an Richard Vogel aus dem Stall Beerbaum in Riesenbeck und er hatte die Holsteiner Stute Caja dabei.

Mario Stevens hat außerdem Landano und Baloubet dabei. Landano – auch er ein Produkt aus der Zucht von Erich Stevens – hat bereits Große Preise gewonnen. „Die Pferde haben beide schon Erfahrung und ich will versuchen hier was abzukriegen”, schmunzelt Mario Stevens mit Blick auf das Championat und den Großen Preis.

Junge Pferde im Dressurviereck

Mit Fürstin-Look PS gewann eine dreijährige Hannoveraner Stute aus der Zucht des Gestüts Lewitz die Qualifikation der dreijährigen Reitpferde (Stuten und Wallache). Insgesamt 25 junge Hannoveraner wurden im Dressurviereck vorgestellt und konnten mit guten Noten überzeugen. Fürstin-Look PS von Fürstenball/Sir Donnerhall wurde von Leandra Hahn in Verden vorgestellt und erhielt eine 8,5 als Gesamtnote. Dahinter folgte mit 8,3 der Hannoveraner Wallach L`Avion von Livaldon/Longchamp (Z.: Katharina Oltmann-Heemke). Damit sind die Qualifikationen zu den Hannoveraner Reitpferdechampionaten abgeschlossen. Die Finalprüfungen folgen am Sonntag.

Bereits am Mittwochabend stand auch der Sieger der vierjährigen Hengste fest: der in Deutschland lebende Spanier Borja Carrascosa präsentierte mit Frizzantino von Finest/Quaterback (8,3) das Siegerpferd. Das zweitplatzierte Pferd stammt von Don Olymbrio aus einer Dancier-Mutter: der Hengst D`Olympus, den Janina Tietze für das Landgestüt Celle in Verden präsentierte. Insgesamt heimsten die dreijährigen Hengste die höheren Noten ein, allein die drei Erstplatzierten beendeten die Qualifikation mit Gesamtnoten über 9,0.

Für die fünf- und sechsjährigen Dressurpferde begann Verden International mit der ersten Prüfung zu den Bundeschampionatsqualifikationen. Bei den Fünfjährigen beeindruckte Lena Waldmann (Werder) mit Dimagico, einem Hannoveraner Hengst von Dimaggio-Jazz Time. Aus dem fernen Berlin-Brandenburg reiste die Bereiterin mit dem Hengst aus der Zucht von Manfred Doerries und dem Besitz des Gestüts Bonhomme an.


Ergebnisüberblick Verden International:

9 Youngster-Springprüfung -international-

1. Mario Stevens (Molbergen/RUFV Lastrup e.V.) auf Botakara 0.00 / 57.42

2. Harm Lahde (Heeslingen/RV Aller-Weser) auf Oak Grove’s Che 0.00 / 58.15

3. Richard Vogel (Viernheim/RV Mannheim) auf Caja 35 0.00 / 58.78

4. Hannes Ahlmann (Reher/RuFV Hanerau-Hademarschen u.Umg.eV) auf Caracas 105 0.00 / 59.60

5. Tina Deuerer (Bretten/RV Eppelheim) auf E’loise D 0.00 / 60.63

6. Stephan Naber (Drensteinfurt/RFV St. Georg Werne e. V.) auf Cyber Zirkeline 0.00 / 62.69


12 Springprüfung Amateure ST -international-

1. Julia Muth (Issum/RSG Niederrhein e.V.) auf Lorina 93 0.00 / 60.23

2. Salem Motaz Salem Abu Hassan (JOR) auf Kydonna van t Akkerhof 0.00 / 61.33

3. Julius Meyer (Verden/RV Aller-Weser) auf Stakakini 0.00 / 65.47

4. Sven Thölke (Rehhorst/RFV Zarpen u.U.e.V.) auf Feldgoldcrunchy 0.00 / 65.66

5. Manfred Villmann (Wietze/RFV Allertal) auf Call me Blacky 0.00 / 68.36

6. Claudia Schwöbel (Kirchlinteln/RUFV Lastrup e.V.) auf Independent 7 0.00 / 71.41


15 Springprüfung Amateure MT -international-

1. Gabriele Hecht (Dahlenburg/RFV Echem-Scharnebeck) auf Sam 1060 0.00 / 63.47

2. Robert Conredel (Werder/PferdeSV Reitakademie Werder e.V.) auf L’amour toujours 7 0.00 / 64.30

3. Lisa-Sophie Frieling (Celle/RFV Westercelle/Altencelle) auf Springfield 18 0.00 / 67.91

4. Marissa Degner (Mühlen/USA) auf Continental Blue 3.00 / 81.10

5. Julius Meyer (Verden/RV Aller-Weser) auf Chaccolina 4.00 / 61.08

6. Marie Gerdes (Hamburg/RC Rosenbusch Oberneuland e.V.) auf Ediravo 4.00 / 62.50


18 Springprüfung Amateure LT -international-

1. Uwe Kuhlemann (Greppin/RV Greppin 1990 e.V.) auf Albalola 0.00 / 62.65

2. Melinda Ma (HKG) auf Gladiator S 0.00 / 65.15

3. Jule Lena Marsau (Molfsee/RFV Fröhberg) auf Cascan 2 0.00 / 68.26

4. Janne Sosath-Hahn (Lemwerder/Stedinger RUFV Sturmvogel Berne) auf Cadora 4.00 / 61.42

5. Johannes Mader (Erbach/RFV Viernheim) auf Liedy 4.00 / 61.84

6. Paula-Marie Frieling (Celle/RFV Westercelle/Altencelle) auf Carolus 47 4.00 / 64.01


27 Reitpferdeprüfung 3j. Stuten u. Wallache

1. Leandra Hahn (Steinfeld (Oldenburg)/RV Oldenburger Muensterland e.V) auf Fürstin-Look PS 8.50

2. Denise Christin Behr (Holldorf-Bostel/RFV Estetal e.V.) auf L‘ Avion 8.30

3. Kristina Straeten-Winkler (Viersen/Reit- u. Rennverein Süchteln 1845) auf Vento 53 8.10

3. Kira Ripphoff (Sandbostel/RV Sandbostel) auf Floris 63 8.10

5. Jacob Schenk (Römstedt/RFV Bad Bevensen u. U. e.V.) auf Barcelona 69 8.00

5. Heiko Klausing (Eydelstedt/RFV Aschen von 1924 e.V.) auf Financial Times 4 8.00

5. Jo Anne Meyer (Vesbeck/RFV Brelinger Berg) auf Dantiamo 2 8.00


30 Reitpferdeprüfung 4-jährige Hengste

1. Borja Carrascosa (Krefeld/RV Gut Aurich) auf Frizzantino 28 8.30

2. Janina Tietze (Uetze/RUF Hänigsen e.V.) auf D’Olympus 8.10

3. Maik Schemmann (Waldbreitbach/RV Neumannshöhe e.V) auf Fifth Avenue 17 7.90

4. Jana Freund (Xanten/RV St.Georg Kevelaer 1925) auf Fine Designed MJ 7.80

4. Maik Schemmann (Waldbreitbach/RV Neumannshöhe e.V) auf Zackson 7.80

6. Stephanie Leuenberger (Coesfeld/ZRFV Coesfeld-Lette e. V.) auf Isterberg V. 7.70


36 Springpferdeprüfung Kl.L 5j.

1. Christian Temme (Steinfeld/Dammer Reit-Club e.V.) auf Karajan 39 8.60

2. Hartwig Rohde (Spahnharrenstätte/RUFV Lastrup e.V.) auf Diacora 4 8.40

2. Rene Dittmer (Stade/RV Harsefeld u.Umg.) auf Mable 36 8.40

4. Richard Vogel (Viernheim/RV Mannheim) auf Code Red 5 8.30

4. Harm Lahde (Heeslingen/RV Aller-Weser) auf Oak Grove’s Clown 8.30

6. Tobias Clar (Bad Bodenteich/Pferde-Sport-Gem. Nienhagen e.V.) auf Coleman S 8.20

6. Henrike-Sophie Boy (Coppenbrügge/RFV Hildesheim e.V.) auf Grey Diraba 8.20

6. Harm Wiebusch (Fredenbeck/RV Fredenbeck) auf Melypso Blue PS 8.20


37 Springpferdeprüfung Kl.M* 6j.

1. Alexa Stais (Morsum/Reit- u. Rennverein Schwarme 1897 ) auf Steenken 8.60

2. Rene Dittmer (Stade/RV Harsefeld u.Umg.) auf Lucato Mad Jo 8.40

3. Lioba Lendl (Burgdorf/RFV von Driesen Asperden-Kessel) auf Avenir 17 8.30

3. Rene Dittmer (Stade/RV Harsefeld u.Umg.) auf Crossover 4 8.30

5. Bernd Rubarth (Bötersen/RV Sottrum u. Umg.) auf Centucky H 8.20

5. Philip Rüping (Steinfeld (Oldenburg)/RV Oldenburger Muensterland e.V) auf Messentus PS 8.20


45 Dressurprfg. Kl.L* – Tr.

1. Phelina Morzynski (Schulenburg/RV Hannover) auf Cooper 53 627.00

2. Lena Küther (Köhlen/RV Leichttrab Geestenseth u.U. e.V.) auf Quid pro Quo 3 624.50

3. Hannah Osterhage (Hannover/RFV Heisterholz e.V.) auf La‘ Gastaire 615.00

4. Ruth Bunger (Kampe/RUFV ST.Georg Altenoythe-Kampe) auf Don Quischott 600.00

5. Charlotte Hunsmann (Moers/RV Tönisberg-Schaephuysen 1921) auf Montari’s Sportsfreundin 565.00

 

PM

Themen in diesem Artikel
Marike Weber

„Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.“ (Albert Einstein)