Dressur

Uggerhalne (DK): Tristan Tucker disqualifiziert

Der australische Dressurreiter Tristan Tucker ging am vergangenen Wochenende im dänischen Uggerhalbe beim CDI an den Start. Mit seinem Ritt… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
07.06.2017 1 min lesen

Der australische Dressurreiter Tristan Tucker ging am vergangenen Wochenende im dänischen Uggerhalbe beim CDI an den Start. Mit seinem Ritt auf Jewels Sir Weihbach in der Intermediare I war er durchaus zufrieden, die Richter disqualifizierten den in den Niederlanden lebenden Dressurreiter jedoch. Gegen Ende der Prüfung hatte Tucker sein Pferd am Hals und an der Kruppe abgeklopft, was laut dem FEI Reglement nicht erlaubt ist.

Tucker nahm es mit Humor. Auf seiner Facebook-Seite schreibt er, dass er Wally Sicherheit geben wollte und ihn deshalb abgeklopft habe.

Proud of (Wally) Jewels Sir Weihbach today we had some nervous moments but also some nice work and improvements on yesterday, but it was not going to be our day as we where eliminated after the salute. Wally was holding him self in the last transition before the last extended trot so I patted him to reassure him and allow him to relax.. The judge at C informed me after the test that this was not allowed and I would be disqualified.. So we ended the day with a happy horse, But No score… #liveandlearn P.S. We didn’t tell Wally about the Elimination.. 😉

Quelle: facebook.com