Dressur

Trakehner Verband: Erfolge für Donauruf und Arosa

Beim Late Entry in Hünxe gab es am Samstag, 02.03.2019 ein Wiedersehen mit dem Hengst DONAURUF v. Herzruf – Exorbitant… Artikel lesen

Marike Weber
07.03.2019 1 min lesen
Trakehner Logo

Beim Late Entry in Hünxe gab es am Samstag, 02.03.2019 ein Wiedersehen mit dem Hengst DONAURUF v. Herzruf – Exorbitant xx. Der Siegerhengst des Jahres 2012 aus der Zucht von Veronika von Schöning steht im Besitz von Beate Conle-Hüttner, Gestüt Wiesenhof und wurde bisher selten vorgestellt. Jetzt sitzt Jochen Bender (Mühlheim) im Sattel des Hengstes und konnte auf Anhieb Platz 4 in einer Dressurprüfung Kl. M** belegen.

In Österreich startete am vergangenen Wochenende AROSA v. Kentucky-Gribaldi (Z.: Gestüt Heinen, B.: Trakehner Gestüt Murtal) zum Saisonauftakt im Rahmen des CDN-A* CDN-B CDNP-A Ebreichsdorf im Pferdesportpark Magna Racino in ihrer ersten M**- Prüfung. Unter Hexe Schulz-Wallner platzierte sie sich mit 69,461% in einem großen Starterfeld mit 26 ReiterInnen als hervorragende Dritte.

 

(Quelle: Trakehner Verband)