Dressur

Totilas-Sohn siegt bei französischen Meisterschaften der jungen Dressurpferde

Gotilas du Feuillard heißt der Sieger bei den französischen Meisterschaften der siebenjährigen Dressurpferde. Der große Name seines Vaters sorgte dabei… Artikel lesen

Larissa Lienig
31.10.2018 1 min lesen
Matthias Alexander Rath mit Totilas in Aachen 2015. (Foto: Stefan Lafrentz)

Gotilas du Feuillard heißt der Sieger bei den französischen Meisterschaften der siebenjährigen Dressurpferde. Der große Name seines Vaters sorgte dabei für besonders viel Aufmerksamkeit. Gotilas stammt aus niederländischer Zucht und hat den berühmten Totilas zum Vater aus einer Ferro-Mutter. Unter seinem Reiter Corentin Pottier siegte er mit 78,658 Prozent mit großem Abstand. Zweiter wurden der gekörte Oldenburger Hengst Diamondgio LTH Dressvalue (v. Diamo Glod – Pik Noir) unter Lena Thouvenin mit einem Ergebnis von 73,689 Prozent. Die beiden Paare traten bereits bei den Weltmeisterschaften in diesem Jahr, in Ermelo an.

Ergebnis