Stephanie Kooijman nach Sturz im Krankenhaus

Die ehemalige Reiterin des niederländischen U25-Teams wurde nach einem Sturz am Sonntag ins Krankenhaus gebracht. Sie musste über Nacht im Krankenhaus bleiben, da sie Schmerzen im Rücken hatte und ihr linkes Bein nicht vollständig spürte.

Am Montag schrieb sie:

„Heute konnte ich schon wieder für eine Weile aus dem Bett aufstehen, aber ich habe immer noch starke Schmerzen im unteren Rücken, im Po und ich habe wenig Gefühl im linken Bein“, so Kooijman.

Die niederländische Dressurreiterin war Teil des Teams, dass bei den U25-Europameisterschaften antrat. Sie gewann Silber und wurde Fünfte in der Kür mit Musik. In 2017 hat sie ihr Top-Pferd Winston an die griechische Juniorenreiterin Theodora Livanos verkauft. Ihr Nummer eins-Pferd ist nun der KWPN-Wallach Dibert L (Vivaldi x Balzflug).

Auf ihrer Facebookseite schrieb Stephanie gestern Abend:

„Leider habe ich schlechte Nachrichten! Mein Bein ist an zwei Stellen gebrochen und ich werde nach Tilburg verlegt und dort weiter untersucht. Eventuell muss ich operiert werden. Vielen Dank für alle lieben Nachrichten!“

 

Quelle: eurodressage.com