Starkes Team aus den USA beim CDIO Rotterdam

 

Die US-amerikanischen Dressurreiter starten beim CDIO in Rotterdam unter besonderem Druck. Das Event ist für sie ein Sichtungstermin im Hinblick auf die Weltreiterspiele in Tryon. Daher wundert es nicht, dass die Dressurreiter aus den USA beim Nationenpreis-Turnier in den Niederlanden zahlreich vertreten sind. Bei den Prüfungen für den Nationenpreis gehen diese Paare an den Start:
Olivia LaGoy-Weltz mit Lonoir,
Adrienne Lyle mit Salvino
Kasey Perry-Glass mit Goerklintgaards Dublet
Steffen Peters und Rosamunde

Darüber hinaus treten bei den Prüfungen des CDI3* diese Paare an:
Shelly Francis mit Danilo
Ashley Holzer mit Havanna
Steffen Peters mit Suppenkasper
Adrienne Lyle mit Horizon

Quelle: www.eurodressage.com