Dressur

St. Gallen: Deutschland und Irland dominieren

Den Großen Preis, der mit 50.000€ dotiert war, ging an den Überflieger Betram Allen mit seinem zehnjährigen BWP-Hengst Hector van… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
04.06.2017 1 min lesen

Den Großen Preis, der mit 50.000€ dotiert war, ging an den Überflieger Betram Allen mit seinem zehnjährigen BWP-Hengst Hector van de Abdijhoeve (44,75 Sekunden). Auf dem zweiten Platz landete Landsmann Richard Howley mit dem ebenfalls zehnjährigen KWPN-Wallach Chinook v. Tygo (45,64). Den dritten Platz belegte der Schweizer Paul Estermann mit dem elfjährigen Oldenburger Lord Pepsi v. Lord Pezi-Santander H.

Im 1,45m-Punktespringen um den Preis der Stadt lief es für die deutschen Reiter besser. André Thieme siegte mit dem neunjährigen OS-Hengstes Contadur v. Conteros (54,57 Sekunden) vor Mario Stevens und der elfjährigen Hannoveraner Stute El Bandiata B v. El Bundy (54,86 Sekunden).

Alle Ergebnisse aus St. Gallen finden Sie hier.