Dressur

Sönke Rothenberger muss studieren – In Stockholm nicht dabei

Drei deutsche Dressurdamen werden in Stockholm beim Top-Ten-Event die Nation vertreten. Der einzige aufgestellte Herr lässt sich entschuldigen – Universität… Artikel lesen

Larissa Lienig
01.12.2018 1 min lesen
Sönke und Cosmo verlassen das Viereck mit einer phänomenalen Wertung. Foto © www.sportfotos-lafrentz.de/Stefan Lafrentz

Drei deutsche Dressurdamen werden in Stockholm beim Top-Ten-Event die Nation vertreten. Der einzige aufgestellte Herr lässt sich entschuldigen – Universität geht vor.

Nicht mehr lange bis zum Abschluss, jedoch geht bis dahin die Universität für Sönke Rothenberger vor. Und zum Zeitpunkt des Turniers in Stockholm herrscht in Brüssel, wo er aktuell Seminare besucht, Anwesenheitspflicht. Da wird auch bei dem Profi-Reiter keine Ausnahme gemacht. Für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro war er vor zwei Jahren freigestellt worden. Sein Master of Business Administration neigt sich allerdings dem Ende zu, und bald stehen Klausuren an. Das hindert den amtierenden Deutschen Meister an der Teilnahme in Schweden.

Dafür ist Deutschland durch Isabell Werth mit Weihegold OLD, Dorothee Schneider und Sammy Davis Jr und Helen Langehanenberg auf Damsey FRH, immer noch hervorragend vertreten. Das Saab Top Ten Dressur Startet am Samstag, den 01.12 mit dem Grand Prix und findet seinen Höhepunkt am Sonntagvormittag in der Grand Prix Kür

 

Quelle: Dressursport-Deutschland