Dressur

Racino Dressage Classics 2019: Gelungenes Showtime-Comeback, Kür-Triumph für Bredow-Werndl und zwei Heim-Siege für Österreich

Hochklassiger zweiter Tag bei der zweiten Auflage der Racino Dressage Classics im Magna Racino in Ebreichsdorf (NÖ): Die Tageshöchstnote für… Artikel lesen

Marike Weber
14. 04 2 min lesen
Symbolbild © www.sportfotos-lafrentz.de/Stefan Lafrentz

Hochklassiger zweiter Tag bei der zweiten Auflage der Racino Dressage Classics im Magna Racino in Ebreichsdorf (NÖ): Die Tageshöchstnote für den Kür-Triumph von 82,25 Prozent für Jessica von Bredow-Werndl und Zaire-E, sowie insgesamt 15 Runden in beiden Großen Tour-Bewerben mit Wertungen jenseits der 70 Prozent-Marke sprechen eine deutliche Sprache.

Einer dieser brillanten Darbietungen gelang beim mit Spannung erwarteten Comeback des Olympia-Pferdes von Dorothee Schneider nach längerer Verletzungspause. Die deutsche Mannschafts-Olympiasiegerin gewann den Grand Prix der Special-Tour mit Showtime mit einer Note von 76,87 Prozent vor ihrem deutschen Teamkollegen Benjamin Werndl mit Famoso OLD (74,326) und Österreichs Victoria Max-Theurer mit ihrem Grand Prix- Debütanten Benaglio (72,478).

Dorothee Schneider nach ihrem Ritt mit Showtime: „Ich bin super-happy mit diesem Comeback, man merkt Showtime hat richtig Bock, er war sogar noch ein bisschen übermotiviert im Galopp. Alles in allem freue ich mich, dass es so gut geklappt hat. Die Bedingungen hier beim Racino Dressage Classics sind top, wir konnten und ganz auf unsereAufgaben konzentrieren und ich freue mich auf die nächsten Prüfungen.“

Die Kür stand ganz im Zeichen von Mannschafts-Olympiasiegerin Jessica von Bredow- Werndl, die für ihre harmonische Darbietung mit Zaire-E mit 82,25 Prozent von der hochkarätigen Jury belohnt wurde.

Jubeln durften bei der abendlichen Kür im Viereck des Magna Racino auch zwei österreichische Paare: Victoria Max-Theurer holte mit Fackeltanz OLD 76,475 Prozent und damit Platz 2 vor ihrem A-Kader-Teamkollegen Christian Schumach mit Sinclair Jason (74,925).

Neben diesen Podiumsplätzen gelangen zwei rot-weiß-rote Siege: Victoria Max-Theurer setzte sich mit Valparaiso, dem Vorjahres-WM-Achten der Jungen Dressurpferde, im St. Georg durch und Achleiten-Bereiterin Tamara Michei gelang mit Diamond of Eternity GV, einem Westfalen-Wallach im Besitz von Elisabeth Max-Theurer, der Sieg im Finale der fünfjährigen Pferde.

Am Sonntag findet der Grand Prix Special mit Dorothee Schneider und Showtime ab 11 Uhr statt, ClipMyHorse.TV überträgt live, der Stream ist auch auf www.oeps.at abrufbar.

 

RACINO DRESSAGE CLASSICS mit Youngster Challenge

CDI4* und CDIYH, 12.-14.4.2019 im Magna Racino in Ebreichsdorf (AUT)

Ergebnisse vom Samstag, 13. April

Grand Prix Kür, CDI4*,
1. Jessica von Bredow-Werndl (GER), Zaire-E 82,25 Prozent2. Victoria Max-Theurer (AUT), Fackeltanz OLD 76,475
3. Christian Schumach (AUT), Sinclair Jason 74,925 Ergebnis im Detail hier

Grand Prix, CDI4*

Qualifikation für GP Special

1. Dorothee Schneider (GER), Showtime 76,87
2. Benjamin Werndl (GER), Famoso OLD 74,3263. Victoria Max-Theurer (AUT), Benaglio 72,478 5. Belinda Weinbauer (AUT), Fustanella 70,957 6. Astrid Neumayer (AUT), Sir Simon 70,848 Ergebnis im Detail hier

FEI Prix St. Georges, CDI4*

1. Victoria Max-Theurer (AUT), Valparaiso 74,647

2. Jessica von Bredow-Werndl (GER), Exclusive BB 71,941 3. Jessica von Bredow-Werndl (GER), Sir Max 70,441
4. Timna Zach (AUT), Farant 69,853
Ergebnis im Detail hier

FEI Test 7yo., CDIYH
1. Dorothee Schneider (GER) Sisters Act OLD vom Rosencarree 83,102. Stephanie Dearing (AUT), Facilone 78,46
3. Hana Vasaryova (CZE), David du Plessis-Belliere 74,75
Ergebnis im Detail hier

FEI Preliminiary Test 6yo., CDIYH
1. Benjamin Werndl (GER), Discover 87,4 3. Hana Vasaryova (CZE), Winston 84,03. Wolfgang Himsl (AUT), Duracao 87,6 Ergebnis im Detail hier

FEI Preliminary Test 5yo., CDIYH

1. Tamara Michei (AUT), Diamond of Eternity GV 86,6

2. Kristine Moller (LUX), DSP Spectre 86,4

3. Stephanie Dearing (AUT), Gioello 83,4
4. Tamara Michei (AUT), Notting Hill GV 79,8 Ergebnis im Detail hier

Sonntag, 14. April

9 Uhr Intermediaire I, CDI4*
11 Uhr Grand Prix Special, CDI4*

 

Weitere Infos auf magnaracino.at

Alle Start- und Ergebnislisten finden Sie auf horse-events.at

(PM)

Marike Weber

„Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.“ (Albert Einstein)

Business