Dressur, Gestüt / Verband, Turnierergebnisse

Premiere bei Dressur Cappeln International geglückt

Gleich ihren ersten Start nach ihrer „Schwangerschaftspause“ münzte Weihegold OLD in einen 80-Prozent-Sieg um. Seit ihrem dritten Sieg im Weltcup,… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
27.07.2019 2 min lesen
Victoria Max-Theurer/AUT auf Blind Date (Foto: Michael Rzepa)

Gleich ihren ersten Start nach ihrer „Schwangerschaftspause“ münzte Weihegold OLD in einen 80-Prozent-Sieg um. Seit ihrem dritten Sieg im Weltcup, Anfang April diesen Jahres in Göteborg/SWE, hatte die auch mit Olympia-Gold dekorierte Rappstute für Embryotransfer pausiert. Nun startet sie, zur Freude ihrer Reiterin Isabell Werth, gleich mit 80,913 Prozent im Grand Prix von Dressur Cappeln International durch.

Platz zwei sicherte sich mit 72,043 Prozent Victoria Max-Theurer auf ihrer Blind Date: „Ich bin super, super zufrieden mit „Beate“ (Stallname von Blind Date – Anmerk. der Redaktion), die sich nach einer längeren Wettkampfpause hier eindrucksvoll zurückmeldete.“ Ein paar Kleinigkeiten hätten noch Punkte gekostet und auch eine Fliege, „die Beate lange unter ihrem Bauch ertragen hat. Aber ausgerechnet in der Schritt-Tour hat sie sich dazu hinreißen lassen, sie mit dem Hinterbein wegschlagen“, schmunzelt Victoria Max-Theurer verständnisvoll. Die EM-Fünfte und WM-Sechste aus Österreich brachte in Cappeln auch erstmal ihre Zukunftshoffnung DSP Quantaz an den Start. „Es ist ja noch ein junge Partnerschaft und über unseren fünften Platz mit 70 Prozent heute freue ich mich sehr. Überhaupt begeistert mich die Motivation und die Power von Quantaz, der ein unglaubliches Potenzial besitzt und mit dem ich jetzt mehr und mehr zusammenwachse.“

Rang drei ging an Victoria Max-Theurers Landsmann Florian Bacher auf seinem Fidertraum (70,652 Prozent). Vierte wurde Victoria Michalke auf ihrer Novia G (70,370 Prozent).

Auf den Plätzen sechs und sieben reihten sich aus österreichischer Sicht Belinda Weinbauer/AUT mit Fräulein Auguste MJ und Astrid Neumayer auf Sir Simon ein.

Am Samstag startet das Programm bei Dressur Cappeln International bereits um 7.30 Uhr mit der Finalprüfung der fünfjährigen Dressurpferde. Daran schließen sich um 9.00 Uhr der St. Georges, um 11.45 Uhr die Finalprüfung der sechsjährigen Dressurpferde und um 13.00 Uhr die Einlaufprüfung für die siebenjährigen Dressurpferde an. um 14.30 Uhr steht dann die Inter A der Mittleren Tour auf dem Programm, bevor die Grand Prix Kür um 16.40 Uhr den Prüfungstag beschließt.

Der Eintritt ist frei.

Weitere Infos unter www.gestuet-vorwerk.de

 

Pressemitteilung

Themen in diesem Artikel
Jaqueline Weidlich

Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut. -Henri Cartier-Bresson