Dressur, Turnierergebnisse

Piaff-Förderpreis: Sophie Reef und Charming Lady siegen in Ising

Anna-Christina Abbelen und Henny Hennessy belegen Platz zwei Ising (fn-press). Sophie Reef und ihre Stute Charming Lady haben auf Gut… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
08.09.2019 1 min lesen
Symbolbild © www.sportfotos-lafrentz.de/Stefan Lafrentz

Anna-Christina Abbelen und Henny Hennessy belegen Platz zwei

Ising (fn-press). Sophie Reef und ihre Stute Charming Lady haben auf Gut Ising am Chiemsee die letzte Qualifikation zum Finale des Piaff-Förderpreises 2019 gewonnen. In der Prüfung für unter 25-jährige Nachwuchsdressurreiter erreichten sie 71.674 Prozentpunkte und siegten damit vor Anna-Christina Abbelen und Henny Hennessy, die auf 70.791 Prozent kamen.

Bereits die Vorbereitungsprüfung auf dem Niveau Intermediaire II hatten Reef (Bad Bentheim) und ihre niederländische Stute Charming Lady mit mehr als 71 Prozent für sich entschieden. Im U25-Grand-Prix erhielten die beiden noch ein paar Punkte mehr. Reef hatte sich bereits im Vorjahr für das Piaff-Förderpreis-Finale, das im Rahmen des Weltcup-Turniers Stuttgart German Masters im November ausgetragen wird, qualifizieren können. Damals war sie mit ihrem Pferd Silencium angetreten.

Der Piaff-Förderpreis ist eine Serie mit Station auf vier hochkarätigen Dressurturnieren in Deutschland und einem Finale in der Stuttgarter Schleyerhalle. Geritten wird bei den Qualifikationen jeweils die Intermediaire II sowie der U25 Grand-Prix. In Stuttgart müssen die Finalisten den U25 Grand-Prix sowie den aktuellen internationalen Grand Prix bewältigen. Die Teilnehmer am Piaff-Förderpreis sind junge Dressurreiter bis 25 Jahre, die auf dem Weg sind, in den großen Sport hineinzuwachsen. Ermöglicht wird die Serie durch die Liselott-Schindling-Stiftung zur Förderung des Dressurreitsports. jbc

Alle Ergebnisse aus Ising finden Sie hier.

Themen in diesem Artikel
Jaqueline Weidlich

Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut. -Henri Cartier-Bresson