Dressur

Perfekter Einstieg ins Balve Optimum für Isabell Werth

Um 10.00 Uhr ging es heute morgen los für die Dressurreiter bei den Deutschen Meisterschaften in Balve. Bei der ersten… Artikel lesen

Larissa Lienig
09.06.2017 1 min lesen

Um 10.00 Uhr ging es heute morgen los für die Dressurreiter bei den Deutschen Meisterschaften in Balve.

Bei der ersten Prüfung, dem Grand Prix de Dressage, der als Qualifikation für den DM Grand Prix Special gewertet wird, triumphiert die Favoritin. Auf Emilio 107 ging Isabell Werth in die Prüfung und erreichte als Einzige eine Note über 80%. 82.060%, um genau zu sein. Emilio ist für Werth’s Spitzenkandidatin Weihevoll eingesprungen, da diese an einer Entzündung leidet. Emilio wusste sie gut zu präsentieren. Keine Wertnote unter 8,0 für den Elfjährigen Westfalen.

Hinter Werth folgen mit Sönke Rothenberger auf dem Rücken von Cosmo 59 auf Platz Zwei und Hubertus Schmidt auf Imperien 3 auf dem Dritten Platz weitere Schwergewichte der Deutschen Dressurszene. Sie erreichten Ergebnisse  von 79.700% und 76.340%.

Platz vier ging an Dorothee Schneider, deren Top-Wallach Showtime fällt in Balve ebenfalls verletzt aus, darum dran scheidet mit Sammy Davis Jr an, der sich bei Regen tapfer schlug und immer noch 76.040% erzielte.

Fabienne Lütkemeier holte den fünften Platz mit Fabregaz sie bekam 74.380% von den Richtern zugesprochen.

Als letzte qualifizierte sich Anabel Balkenhol mit Nachwuchspferd Heuberger TSF und einer Note von 74.220% auf dem sechsten Platz. Mit ihrem zweiten Pferd, dem Hannoveraner Dablino FRH holte sie zusätzlich den siebten Platz (74.180%)

Alle Ergebnisse gibt es Hier.