Dressur, International News, Turnierergebnisse

Nachwuchs-EM Dressur: Gelungener Auftakt für deutsche Reiter in Italien

U18-, U21- und U25-Reiter starten erfolgreich in ihre Mannschaftswertungen San Giovanni (fn-press). Einen Auftakt nach Maß haben die deutschen Dressurreiter… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
25.07.2019 2 min lesen
Symbolbild © www.sportfotos-lafrentz.de/Stefan Lafrentz

U18-, U21- und U25-Reiter starten erfolgreich in ihre Mannschaftswertungen

San Giovanni (fn-press). Einen Auftakt nach Maß haben die deutschen Dressurreiter bei den Nachwuchs-Europameisterschaften im italienischen San Giovanni hingelegt. Sowohl die Junioren (U18) als auch die Jungen Reiter (U21) und U25-Athleten verschafften sich nach jeweils zwei Mannschaftsreitern eine gute Ausgangssituation für die Teamwertungen. Die Entscheidungen in den Altersklassen fällt am Donnerstag. Auch die Children (U14) sind erfolgreich in das Championat gestartet.

Vier Reiter und Pferde starten pro Nation in der Mannschaftswertung. Bei den Junioren hatten am Mittwochvormittag Anna Middelberg (Glandorf) und Blickfang HC den Anfang gemacht. Mit exakt 75 Prozent sicherte sich die junge Reiterin, die im vergangenen Jahr noch erfolgreich im Ponylager startete, vorerst Rang zwei. Ihre Teamkollegin Jana Schrödter (Leipheim), die mit ihrem Pferd Der Erbe für Lucie-Anouk Baumgürtel und Sweetheart FH nachgerückt war, setzte noch einen drauf und rangiert aktuell mit 76.303 Prozent an der Spitze. Besonders die Dänen und Niederländer sind der deutschen Junioren-Equipe auf den Fersen. Die Entscheidung in der Mannschaftswertung fällt am Donnerstag. Für das deutsche Team starten noch Henriette Schmidt (Naumburg) mit Rocky’s Sunshine und die amtierende Vize-Europameisterin Valentina Pistner (Bad Homburg) mit Flamboyant OLD.

Auch die Jungen Reiter sind erfolgreich in ihren Team-Test gestartet. Paulina Holzknecht (Solingen) und ihr Fuchswallach Wells Fargo legten mit 73.471 Prozent vor und liegen vorerst an zweiter Stelle hinter der Niederländerin Daphne van Peperstraten. Das zweite deutsche Paar, Alexa Westendarp (Wallenhorst) und Four Seasons, platzierte sich mit 72.176 Prozent auf Rang drei – knapp vor der zweiten Niederländerin Kimberly Pap. Es könnte bei der Entscheidung am Donnerstag also ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen der deutschen und der niederländischen Equipe geben. Für die deutsche Mannschaft starten noch Lia Welschof (Paderborn) mit Linus K und Semmieke Rothenberger (Bad Homburg) mit Dissertation. Für die vier deutschen Reiterinnen geht es, nach der Mannschaftsgoldmedaille im letzten Jahr, um die Titelverteidigung.

Das gleiche Ziel haben die U25-Reiterinnen und -Reiter. Ann-Kathrin Lindner (Ilsfeld) und Sunfire machten in der Mannschaftsaufgabe (Intermediaire II) den Auftakt für die deutsche Equipe und erreichten 70,5 Prozent. Damit liegen sie momentan auf Platz zwei. Raphael Netz (Aubenhausen) und Lacoste legten später nach und wurden mit 71.676 Prozent belohnt. Damit führen sie das Klassement vor dem zweiten Teil der Prüfung an. Am Donnerstag gehen für Team Deutschland noch Bianca Nowag (Ostbevern) mit Sir Hohenstein und die amtierende Einzel-Europameisterin Jil-Marielle Becks (Senden) mit Damon‘s Delorange an den Start.

Die Entscheidungen in der Einzelwertung der Altersklassen U18, U21 und U25 fallen am Samstag, bevor am Sonntag das Kür-Finale ansteht.

Bei den Children stand am Mittwoch zunächst eine Einlaufprüfung auf dem Programm, deren Ergebnisse keinen Einfluss auf Mannschafts- und Einzelentscheidung haben. Einzige deutsche Starterin war Clara Paschertz (Cloppenburg) mit Belvedere, die 72 Prozent erreichte und damit auf Platz zwei liegt. Am Donnerstag folgt der zweite Prüfungsteil mit den drei weiteren deutschen Startern, Lisa Steisslinger (Böblingen) mit Havanna Negra, Allegra Schmitz-Morkramer (Hamburg) mit Lavissaro und Kenya Schwierking (Barver) mit Dinos Boy. Die Mannschaftsmedaillen werden am Samstag vergeben, ehe am Sonntag um die Titel im Einzel geritten wird.

Alle Ergebnisse aus San Giovanni gibt es unter https://results.equestrian-hub.com/show/231

Jaqueline Weidlich

Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut. -Henri Cartier-Bresson