Mission Titelverteidigung beginnt für Isabell Werth

von Jaqueline Weidlich
19. Oktober 2017
19.10.2017
ca. 1 Minuten

Nach dem beeindruckenden Start der Springreiter in die Weltcup Serie am vergangenen Wochenende sind nun die Dressurreiter an der Reihe. In Herning (Dänemark) will sich Isabell Werth wieder von ihrer besten Seite zeigen.

Nach ihrem Sieg in Omaha im April haben Werth und ihre Top-Stute Weihegold auch drei Goldmedaillen bei den Europameisterschaften in Göteborg gesammelt und sind nun heißer Anwärter für den Weltcup-Sieg. Mit der Abwesenheit der britischen Dressurreiterin Charlotte Dujardin stehen die Chancen auf die Titelverteidigung noch besser. Trotz ihrer Erfolge mit Weihegold wird Werth in Herning auf dem 16-jährigen Wallach Don Johnson starten. Mit von der Partie ist außerdem ihre Landsfrau Jessica von Bredow-Werndl (Zaire-E). Doch die Konkurrenz schläft nicht. Die zweifache Welt-Cup Siegerin Adelinde Cornelissen wird ebenfalls in Herning starten und auch Anna Zibrandtsen, Patrik Kittel und Catherine Dufour sind mit dabei.

Die nächsten Stationen in der Tour sind Lyon (FRA), Stuttgart (GER), Salzburg (AUT), London (GBR), Amsterdam (NED), Neumünster (GER), Göteborg (SWE) und ‘s-Hertogenbosch (NED). Zum Finale geht es nach Paris.

 

Weitere Artikel

Larissa Lienig - 
22. Oktober 2018
ca. 2 Minuten
Larissa Lienig - 
22. Oktober 2018
ca. 3 Minuten
Larissa Lienig - 
20. Oktober 2018
ca. 1 Minuten
Larissa Lienig - 
20. Oktober 2018
ca. 1 Minuten