Dressur

Louisdor-Preis: Faustus gewinnt Qualifikation in Heroldsberg

Zweites Finalticket geht an Diva Noir Heroldsberg (fn-press). Der neunjährige Hannoveraner Faustus und Dorothee Schneider (Framersheim) haben im bayerischen Heroldsberg… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
26.06.2017 1 min lesen

Zweites Finalticket geht an Diva Noir

Heroldsberg (fn-press). Der neunjährige Hannoveraner Faustus und Dorothee Schneider (Framersheim) haben im bayerischen Heroldsberg sowohl die Einlaufprüfung als auch die Finalqualifikation des Nachwuchspferde-Grand-Prix Louisdor-Preis gewonnen. Platz zwei sicherte sich im Kurz-Grand-Prix die zehnjährige Hannoveranerin Diva Noir mit Louisa Lüttgen (Bonn) im Sattel.

Bereits am Freitag entschieden Faustus (von Falsterbo – Forrest xx) und Schneider die Einlaufprüfung auf dem Niveau Intermediaire II mit 72.026 Prozent für sich. Im Kurz-Grand-Prix am Sonntag folgte dann der Sieg mit einem Ergebnis von 74.047 Prozent. Die zweitplatzierte Diva Noir (von Diamond Hit – Rubin-Royal) erreichte mit Louisa Lüttgen 72.395 Prozentpunkte.

Das Finale des Louisdor-Preises, in dem acht- bis zehnjährigen Nachwuchs-Dressurpferde behutsam an die schwerste Prüfungsklasse, den Grand Prix, herangeführt werden, findet am vierten Adventswochenende in der Frankfurter Festhalle statt. Die Serie wird ermöglicht durch die Liselott und Klaus Rheinberger Stiftung. Mehr zum Louisdor-Preis und den bereits qualifizierten Pferden erfahren Sie hier: www.pferd-aktuell.de/louisdorpreis/nachwuchspferde-grand-prix

Siege für Wagner und Stieglmaier
Auch Thomas Wagner (Bad Homburg) und Franziska Stieglmeier (Roth), Mitglied der Perspektivgruppe Dressur, erlebten ein erfolgreiches Wochenende in Heroldsberg. Stieglmaier und ihr bayerischer Wallach Lukas entschieden am Freitag mit 69.800 Prozent den Grand Prix für sich. Am Samstagabend triumphierten Wagner und sein Hannoveraner Amoricello mit 75.050 Prozent in der Grand Prix Kür unter Flutlicht. Stieglmaier und Lukas belegten mit 74.650 Rang zwei. Auch der Sieg im Grand Prix Special am Sonntag ging an Wagner und Amoricello – diesmal mit 70.392 Prozent. jbc
Alle Ergebnisse aus Heroldsberg finden Sie hier: www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/16929/-HeroldsbergMfr

Quelle: fn-press