Laura Graves holt Rekord: Höchster AGDF Score in Woche drei beim 2018 Adequan Global Dressage Festival

Laura Graves und Verdades haben mit einer beeindruckenden Performance den Sieg in der Kür des FEI World Cup Grand Prix geholt. Die beiden erritten einen Score von 84.675% – der höchste Score, der jemals beim Adequan® Global Dressage Festival (AGDF) vergeben wurde. Derzeit auf Platz vier der Weltrangliste zeigten Graves und Verdades eine Kür, die Komplexität und Können ausstrahlte.

„Er ist so hitzig, dass ich ihn heute dreimal geritten mit. Wir haben ihn mittags rausgeholt und aufgrund des Windes hat er ein bisschen verrückt gespielt und wir haben uns ein paar Sorgen gemacht, weil wir wissen, wie er sein kann. Aber ich bin so unfassbar stolz auf diesen Score – und auf den des Grand Prix [79.63%]“, so die 30-Jährige, die mit Debbie MacDonald trainiert.

Ihre Musik zur Kür kommt von ‚Rudy‘, ein Football-Film über einen Außenseiter. Graves gab zu, dass sie die CD vergessen hatte und vor Ort ein neue Kopie brennen musste. Und auch wenn es ihr persönlich dritthöchster Score war, wird sie die Kür für die CDI5* AGDF-Show im Februar (08.-11-02.) ändern. „Er ist so ein schlaues Pferd und er wird voraussehen, was als nächstes kommt. Deshalb werden wir nochmal einiges ändern“, erklärt Graves.

Platz zwei in der Kür ging an die Schwedin Tinne Vilhelmson Silfvén mit Paridon Magi (von Don Primero) mit einem Score von 79.05%, Platz drei an Shelly Francis und Danilo (76.15%).