Dressur

Das fünftägige Dressur- und Springturnier im ostbayrischen Pferdesport- und Turnierzentrum Kreuth/Rieden (1. – 5. Mai 2019) sah den sechsjährigen gekörten… Artikel lesen

Marike Weber
09.05.2019 1 min lesen
(Foto: Trakehner Verband/Susann Göbel)

Das fünftägige Dressur- und Springturnier im ostbayrischen Pferdesport- und Turnierzentrum Kreuth/Rieden (1. – 5. Mai 2019) sah den sechsjährigen gekörten Trakehner Hengst FREIHERR VON STEIN v. Millennium-Perechlest (Z.u.B.: Sächsische Gestütsverwaltung) in brillanter Form: In den Dressurpferdeprüfungen der Klasse L brillierte der Bundeschampionatsfinalist mit seiner Reiterin Susann Göbel mit einem Sieg (8,0) und einem zweiten Platz (7,3). Am letzten Turniertag konnte das Paar diesen Erfolg noch einmal mit dem Sieg in der Dressurpferdeprüfung der Klasse M toppen. Beeindruckend waren neben der überaus harmonisch gerittenen Vorstellung zudem die von der Kommission vergebenen Wertnoten: Bei einem Endergebnis von 8,4 erhielt der Hengst in der Einzelwertung keine Note unter 8,0 – für den Galopp vergaben die Richter sogar eine glatte 9,0! (Danke an Renate Steiner für die Recherche)

 

(Quelle: Trakehner Verband)

Marike Weber

„Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.“ (Albert Einstein)