Dressur

Japan hat die Longlist für die Asian Games aufgestellt

Der japanische Pferdesportverband hat seine Longlist bekanntgegeben. Darauf finden sich die Namen von insgesamt  26 Reitern, die an den Auswahlprüfungen… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
24.02.2018 1 min lesen
Yuko Kitai (JPN), hier auf Don Lorean bei Olympia 2016. (Archivfoto Stefan Lafrentz)

Der japanische Pferdesportverband hat seine Longlist bekanntgegeben. Darauf finden sich die Namen von insgesamt  26 Reitern, die an den Auswahlprüfungen für einen Platz in der japanischen Mannschaft der Asian Games teilnehmen wollen.  Die Asian Games 2018 werden vom 18. August bis zum 2. September 2018 in Jakarta, Indonesien stattfinden. Anders als gewohnt sind auf der Liste einzig die Namen der Reiter verzeichnet, die Namen der Pferde sind nicht angegeben.

Die japanischen Reiter der Longlist für die Asian Games sind:

Yoshie Ota, Toshiya Kawabata, Yuko Kitai, Akane Kuroki, Ryunosuke Kuroda, Masahiro Kosaka, Asuka Sakurai, Kazuki Sado, Yasushi Shimizu, Akihiro Shimoda, Kazuya Shiraishi, Kojiro Soma, Maria Takada, Masanao Takahashi, Saho Takayama, Kazuya Tsuge, Shunsuke Terui, Shingo Hayahshi, Kiichi Harada, Naoko Hieda, Ryuma Hieda, Mio Fukuoka, Satoshi Maeda, Maiko Masumoto, Takashi Matsumoto und Kumiko Yahashi.

Wer zum Team gehören wird, entscheidet sich nach den beiden Prüfungen, die im Mai stattfinden, entschieden. Ein Test wird am 23. – 24. Mai in Deutschland für die in Europa lebenden Reiter stattfinden, und ein weiterer Termin wird am 28. – 29. Mai 2 ° 18 in Japan stattfinden.

Quelle: eurodressage.com