Janne Rumbough schickt Junior in den Ruhestand

Janne Rumbough hat sich dazu entschieden, ihr Grand Prix-Pferd Nummer eins, Junior, aus dem großen Sport zurückzuziehen. Die beiden hatten ihren letzten Start beim CDI-W in Wellington am gestrigen Sonntag.

„Ich habe mich dazu entschieden, Junior aus den Wettbewerben zu ziehen. Er hat mir zu verstehen gegeben, dass er ruhige und schöne Ritte Zuhause vorzieht“, so Janne Rumbough. Junior ist ein 16-jähriger PRE-Hengst, gezüchtet von Kaye-Eddie Lanys auf der Gremlan Farm. Er stammt von Rumboughs importiertem PRE Grand Prix Hengst Gaucho III ab und ist aus der La Nina III (von Brioso VI). Rumbough hat den Hengst vom Level der Jungen Pferden bis auf internationales Grand Prix-Niveau gebracht. Vor elf Jahren begann sie mit ihm auf nationalen Turnieren zu starten, damals war ein fünfjährig. 2013 starteten die beiden das erste mal in einem Grand Prix. Die haben die nationalen PRE Grand Prix Meisterschaften durchgehend von 2013-2015 gewonnen. Außerdem siegten sie 2014 bei den der Kür der U.S. Dressage Finals Adult Amateur Grand Prix.

„Ich habe tolle Erfahrungen mit ihm gemacht, vom Trainingslevel bis hin zu nationalen Grand Prix Meisterschaften und CDI-Turnieren. Danke an Mikala (Münter), die so viele Jahre lang mein Coach war. Ich hätte es ohne deine Hilfe nicht geschafft“, so Janne Rumbough. Die 73-Jährige denkt hingegen noch nicht ans Aufhören. Sie tritt zurzeit noch mit dem PRE Armas Zumbel auf internationalem Small Tour-Level an.

 

 

 

Quelle: eurodressage.com