Dressur

Israels Grand Prix Dressurreiterin Micah Deligdish sichert sich einen Platz für die FEI Europameisterschaften 2019

Falsterbo, Schweden. Die israelische Grand-Prix-Dressurreiterin Micah Deligdish und der dänische Warmblut Wallach Destiny feiern ihren Erfolg. Das paar zieht in… Artikel lesen

Larissa Lienig
13.07.2019 1 min lesen
Micah Deligdish and Destiny. Photo by Koen Gomes.

Falsterbo, Schweden. Die israelische Grand-Prix-Dressurreiterin Micah Deligdish und der dänische Warmblut Wallach Destiny feiern ihren Erfolg. Das paar zieht in die FEI Europameisterschaft 2019 ein, nach ihren Leistungen im Leudelange CDI4* und im Falsterbo CDI3*.

Deligdish und Destiny, eine Partnerschaft, die erst vor vier Monaten begann, haben seit ihrem CDI-Debüt auf Grand Prix Level in der Tryon Spring Dressage I CDI3* im April an Fahrt gewonnen. Sie setzten ihre Kampagne in ganz Kanada fort, wo Deligdish für Israel im Grand Prix Special einen vierten Platz mit 66,043% beim CDI3* Ottawa Dressurfestival und einen dritten Platz im Grand Prix Special beim CDI3* Caledon Spring Jubilee einnahm.

Mit dem Ziel, qualifizierende Grand-Prix-Ergebnisse zu erzielen, um Israel bei den prestigeträchtigen FEI Europameisterschaften zu vertreten, gab Deligdish am Samstag, den 6. Juli, ihr Europadebüt bei der CDI4* Leudelange in Luxemburg mit 65,543%.

Diese Woche machten Deligdish und Destiny die Reise nach Schweden, um an der Falsterbo Horse Show teilzunehmen. Deligdish und Destiny erhielten am Freitag im Großen Preis ihre endgültige Qualifikationsnote von 65,717% und sicherten sich damit ihren Platz bei den FEI Europameisterschaften 2019, die in Rotterdam, Niederlande, ausgetragen werden.

PM

Larissa Lienig

„Entspanne dich, lass das Steuer los. Trudele durch die Welt, sie ist so schön.“ - Kurt Tucholsky